Verpassen der Champions League würde Transferbudget kürzen

Arsenal: Wenger darf 80 Millionen Euro ausgeben

Von Jöran Landschoff
Donnerstag, 21.02.2013 | 14:29 Uhr
Stevan Jovetic - von halb Europa seit Jahren gejagt. Wechselt er nächsten Sommer zu Arsenal?
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Die Vereinsführung stellt Arsene Wenger laut Medienberichten im Sommer ein Budget von rund 80 Millionen Euro für Sommerneuzugänge zur Verfügung, sollte am Ende der Saison ein Champions-League-Platz erreicht werden. Namen werden bereits gehandelt.

Trotz der Pleite im FA Cup und der deutlichen 1:3-Niederlage gegen Bayern München im Achtelfinale der Champions League erhält Arsene Wenger vom FC Arsenal Rückendeckung.

Wie der "Mirror" berichtet, wird Wenger am Donnerstag in der Monatssitzung die volle Unterstützung der Vereinsführung zugesprochen werden. In der sportlich schwierigen Phase wird der Trainer nicht in Frage gestellt, stattdessen sollen im Sommer Gelder freigemacht werden um gezielt Verstärkungen zu verpflichten

Weniger Geld in der Europa League

Sollte Arsenal die Champions League erreichen, würden Wenger rund 80 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Beim Erreichen der Europa League oder gar dem Verpassen eines europäischen Wettbewerbs würden die Transfermittel entsprechend angepasst werden.

Der Verein ist dank des Sponsorenvertrags mit "Fly Emirates", der dem Verein pro Jahr knapp 35 Millionen Euro garantiert, allerdings nicht auf Einnahmen aus der Champions League angewiesen.

Neue Spieler für Tor, Mittelfeld und Sturm

Bis zu vier Neuverpflichtungen werden eingeplant. Dabei sollen gezielt die Positionen im Tor, im Mittelfeld und im Angriff verstärkt werden. Auf der Wunschliste sollen FC Liverpools Pepe Reina, Etienne Capoue vom FC Toulouse, Victor Wanyama von Celtic Glasgow sowie Stevan Jovetic von AC Florenz stehen.

Der Kader vom FC Arsenal in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung