Ferguson: ManUnited kann das Triple holen

Von Arthur Makiela
Sonntag, 20.01.2013 | 13:15 Uhr
Sir Alex Ferguson will mit Manchester United das Triple holen
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Sir Alex Ferguson, Trainer von Manchester United, hat die Qualität und Stärke seines Teams gelobt. Dem aktuellen Kader um den Toptorschützen der Liga Robin van Persie traut er die Erfolge des Jahres 1999 wieder zu: Damals gewann man das Triple.

In der Premier League steht United mit derzeit vier Punkten Vorsprung auf Stadtrivalen und Meister Manchester City an der Tabellenspitze. Mit einem Sieg bei Tottenham Hotspur würde man den Abstand wieder auf sieben Punkten ausbauen. Zudem könnte man die Serie in der Liga auf elf Partien ohne Niederlage ausbauen.

Im Gegensatz zum Stadtrivalen konnten die Männer von Sir Alex Ferguson sich für die K.o.-Phase der Champions League qualifizieren und treffen nun auf Real Madrid. Im FA-Cup wartet in der vierten Runde der FC Fulham.

"Wir haben alle drei Trophäen im Blick"

Ferguson bescheinigt seiner Mannschaft eine große Qualität, die sich in Erfolgen niederschlagen soll. "Wir wollen in alles involviert sein. Wir haben alle drei Trophäen im Blick und wir haben den Kader dafür, um es zu schaffen. Es wäre absolut brillant für alle, die mit Manchester United zu tun haben", sagte der 71-Jährige den Reportern.

Der Trainer sieht Parallelen zum legendären Team von 1999: "Wir erwarten spannende Partien gegen Real Madrid in der Champions League. Im FA-Cup treffen wir auf Fulham, nachdem wir uns erst im Wiederholungsspiel gegen West Ham durchsetzen konnten. Und wenn ich an das Jahr zurückdenke, wo wir das Triple geholt haben, hatten wir auch Wiederholungspiele gegen Chelsea und Arsenal."

Stabilität in der Abwehr

Besonders freut sich Ferguson über die Rückkehr seines Innenverteidiger-Duos: "Der Kader sieht im Moment mit den Rückkehrern sehr stark aus. Rio Ferdinand und Nemanja Vidic waren absolut brillant gegen Liverpool in der letzten Woche und gegen West Ham brillierten Phil Jones und Chris Smalling."

"Wenn sie alle fit bleiben, dann sind wir in einer starken Position. Dies ist eine gute Nachricht, weil wir derzeit eine Menge von Verletzten haben. Wenn sie erst einige Spiele und Trainingseinheiten hinter sich bringen, wird das einen großen Unterscheid ausmachen", so der Trainer.

Alex Ferguson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung