„Geduld ist der Schlüssel, um fit zu werden“

Von Stefan Ahrens
Mittwoch, 24.10.2012 | 13:14 Uhr
Reina spielt seit 2005 an der Anfield Road
© Getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

In der Partie gegen Reading in der Premier League am vorigen Wochenende musste der FC Liverpool ohne seinen Stammtorhüter Pepe Reina auskommen. Der 30-Jährige hatte sich bei der spanischen Nationalmannschaft am Oberschenkel verletzt und will nun erst ins Tor der "Reds" zurückkehren, wenn er zu 100 Prozent fit ist.

"Es geht mir besser - Stück für Stück", erklärte Reina auf der vereinseignen Homepage. "Es wäre es aber nicht wert, ein Risiko einzugehen. Denn es könnte dann auch schlimmer werden", meint der Nationalspieler. Er werde geduldig sein und wieder komplett fit werden.

In der Partie der "Reds" gegen Reading wurde Reina zuletzt vom Australier Bradley Jones ersetzt, der den Spanier sichtlich beeindruckte: "Brad hat ausgezeichnet gespielt", lobte Reina, "er war gut in der Luft, kam schnell von der Linie, wenn er gefordert war, und hat gut mitgespielt."

Reina schwärmt von Ersatzmann Jones

"Brad ist ein guter Kämpfer und ein toller Torhüter für Liverpool", schwärmt Reina weiter. Jones sei mehr als nur eine Zweitbesetzung für den Klub "und wird sein Bestes tun, um so viele Spiele wie möglich zu machen".

Mit seiner Leistung in der englischen Liga könnte Brad Jones auch am Donnerstag für Liverpool wieder zwischen den Pfosten stehen, wenn es in der Europa League gegenAnzhi Machatschkala aus Russland geht.

Pepe Reina im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung