Lange Pause nach Knie-OP

Vidic-Ausfall stellt United vor Probleme

Von Martin Grabmann
Mittwoch, 26.09.2012 | 14:10 Uhr
Nemanja Vidic (r.) wird Manchester United zwei Monate fehlen
© Getty
Advertisement
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Burnley

Bereits in der vergangenen Saison musste Manchester Uniteds Nemanja Vidic fünf Monate aussetzen, nachdem er sich im Spiel gegen den FC Basel eine Bänderverletzung im Knie zugezogen hatte. Nun sind die Schmerzen zurück und eine Operation ist unausweichlich, womit Sir Alex Ferguson auf gleich drei seiner fünf Innenverteidiger verzichten muss.

Neben Vidic fallen auch Chris Smalling und Phil Jones aus, lediglich Jonny Evans und Rio Ferdinand blieben bislang von einer Verletzung verschont. Nicht gerade beruhigend ist dabei jedoch der Umstand, dass der bereits 33-jährige Ferdinand in den vergangenen Jahren häufiger mit Verletzungen zu kämpfen hatte und nun vorerst nicht mehr geschont werden kann.

Nicht zuletzt deshalb hatte Sir Alex Ferguson noch vor dem Spiel gegen Liverpool betont, dass er hofft, seine Innenverteidiger bleiben gesund. Vor dem Erstrundenspiel im Capital One Cup gegen Newcastle United wird nun erwartet, dass Ferguson die Jungstars Michael Keane und Scott Wootton starten lässt.

Fletcher feiert Startelf-Comeback

Neben ihnen wird Darren Fletcher seine Rückkehr in die Startelf feiern. Der 28-jährige Schotte kehrte in der vergangenen Woche gegen Galatasaray Istanbul nach zehn Monaten Verletzungspause auf den Platz zurück und soll nun langsam an die Mannschaft herangeführt werden.

"Darren wird sicherlich gegen Newcastle spielen, das ist das perfekte Spiel für ihn, um zurückzukommen. Danach spielen wir gegen Tottenham, wo er auch spielen könnte. Das hängt davon ab, wie er sich am Mittwoch schlägt", erklärte Ferguson dem "Independent".

Nemanja Vidic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung