Fergie braucht keine feste Nummer 1 bei Manchester United

„Ich bin zufrieden mit dieser Situation“

Von Johannes Vogl
Mittwoch, 19.09.2012 | 13:04 Uhr
Sir Alex Ferguson sieht die Torwartdiskussion entspannt
© Getty
Advertisement
Serie A
Fr00:30
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Sir Alex Ferguson löst die Torwartfrage bei Manchester United auf diplomatische Art und Weise. So werden sich David de Gea und Anders Lindegaard regelmäßig abwechseln, damit beide mehr Erfahrung in der englischen Premier League sammeln können.

Gegenüber "Sky Sports" erklärte Ferguson die Gründe für diese Lösung der Torwartfrage. So stellt die Rotation für ihn kein Problem dar, da De Gea und Lindegaard auf dem gleichen hohen Niveau anzusiedeln sind.

"Keiner der beiden ist ähnlich erfahren wie Edwin van der Sar oder Peter Schmeichel." Daher möchte Ferguson ihnen diese Erfahrung durch mehr Einsätze im englischen Fußball geben. Ergänzend sagte die schottische Trainerlegende: "Ich bin zufrieden mit dieser Situation."

Auftakt gegen Galatasaray in der Champions League

Schon in der letzten Saison wollte United auf der Position im Tor rotieren. Jedoch musste der aus Dänemark kommende Lindegaard verletzungsbedingt pausieren. Aus diesem Grund stand überwiegend De Gea in der Startformation.

Bisher absolvierte jeder der beiden Torhüter je zwei Spiele in der Premier League. Wer zum heutigen Auftakt in der Champions League gegen Galatasaray Istanbul zwischen den Pfosten steht, ist noch nicht endgültig geklärt. Die "Daily Mail" schreibt jedoch, dass Ferguson sehr wahrscheinlich dem Spanier David de Gea das Vertrauen schenken wird.

Alex Ferguson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung