Fussball

England-Profi Huth an Meningitis erkrankt

SID
Mittwoch, 08.08.2012 | 18:15 Uhr
Robert Huth spielt bei Stoke City in der Premier League
© Getty

Der ehemalige Nationalspieler Robert Huth ist an Meningitis erkrankt. Wie Stoke City am Mittwochnachmittag mitteilte, leidet der 27-jährige Abwehrspieler an "einer leichten Form" der Krankheit und muss "für die nächsten Tage" im Krankenhaus bleiben und mit Antibiotika behandelt werden.

Dies, so bestätigte Stoke City auf seiner Homepage, sei das Ergebnis weiterer medizinischer Tests vom Mittwoch. "Wir sind in sehr großer Sorge", erklärte City-Trainer Tony Pulis, "Roberts Gesundheit ist jetzt das Wichtigste und wir drücken ihm alle Daumen."

"Es ist noch zu früh, um abzuschätzen, wann Robert dem Team wieder zur Verfügung stehen wird", erklärte ein Klubsprecher am Mittwochnachmittag auf Anfrage der dapd Nachrichtenagentur: "Wir rechnen mit mindestens zwei Wochen." Huths Genesung, so hieß es weiter, würde jedoch Fortschritte machen.

Seit 2009 bei Stoke

Der 19-fache deutsche Fußball-Nationalspieler Robert Huth hatte sich am Montag zunächst nach einem rätselhaften Virus vom Training abgemeldet und sich dann umfangreichen Untersuchungen unterzogen. Der 1,91 m große Innenverteidiger war 2002 im Alter von 17 Jahren nach England zum FC Chelsea gewechselt.

Seine massive Erscheinung brachte ihm bei den Fans den Spitznamen "The Berlin Wall" ("Die Berliner Mauer") ein. Mit den Londonern wurde Huth 2005 und 2006 englischer Fußballmeister, ehe er zum FC Middlesbrough ging. Stoke City verpflichtete den WM-Dritten von 2006 im Sommer 2009 für eine Ablösesumme von sieben Millionen Euro. Mit den "Potters" erreichte Huth 2011 das englische Pokalfinale und die Europa League und wurde vom Verein daraufhin zum "Spieler des Jahres" gekürt.

Stoke City gastiert am Freitag zu einem Testspiel bei Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth.

Robert Huth im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung