Klassenkampf an der Stamford Bridge

Von Martin Grabmann
Mittwoch, 22.08.2012 | 14:21 Uhr
Branislav Ivanovic (l.) erzielt das 1:0 für Chelsea beim Sieg in Wigan
© Getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

In einem vorgezogenen Spiel des dritten Spieltags der Premier League trifft der FC Chelsea auf Aufsteiger FC Reading (20.45 Uhr im LIVE-TICKER). Die Fans der Blues freuen sich auf die nächste Gala von Eden Hazard.

Das gibt es nur in England: Kaum ist der erste Spieltag Geschichte, kommt es am Mittwoch an der Stamford Bridge zum ersten Spiel des dritten Spieltags, das aufgrund des UEFA Super Cups am 31.08. zwischen Champions-League-Sieger Chelsea und Europa-League-Gewinner Atletico Madrid verlegt werden musste.

Die Blues haben den Aufsteiger FC Reading zu Gast, der sich zum Saisonauftakt mit Stoke City die Punkte teilte. Chelsea feierte am Wochenende hingegen einen ungefährdeten 2:0-Sieg bei Wigan Athletic.

Hazard schlägt voll ein

Vor allem Neuzugang Eden Hazard überzeugte dabei auf ganzer Linie. Der Supertechniker aus Belgien, für den Chelsea 40 Millionen Euro an Montpellier bezahlte, bereitete den Führungstreffer brillant vor und holte dann noch einen Strafstoß heraus.

Branislav Ivanovic, Torschütze zum 1:0, fand nach dem Spiel auch nur lobende Worte für seinen neuen Teamkollegen: "Er ist wirklich der Spieler, den wir im Team gebraucht haben. Eden wird immer besser und besser werden und mit ihm werden wir sogar noch bessere Ergebnisse haben."

Nach dem Abgang von Didier Drogba wollen die Blues ihre Offensivkraft auf mehrere Schultern verteilen, neben Hazard sollen Fernando Torres, der aktuell verletzte Marko Marin und Altmeister Frank Lampard glänzen. Zudem kursieren die Namen potenzieller Neuzugänge wie Edinson Cavani, Hulk und immer noch Andre Schürrle rund um die Stamford Bridge.

Reading mit psychologisch wichtigem Punkt

Per Strafstoß in der Nachspielzeit zum 1:1 rettete Adam le Fondre das Premier-League-Comeback der Royals gegen Stoke. Trainer Brian McDermott sprach von einem psychologisch wichtigen Punkt: "Es wäre ungerecht gewesen, wenn wir verloren hätten, aber das hilft niemandem weiter. Du musst Ergebnisse liefern und das haben wir getan."

Chelsea-Manager Roberto Di Matteo nimmt den Außenseiter durchaus ernst. Reading sei sehr schwer zu spielen und sei voller Enthusiasmus.

Premier League: Spielplan, Ergebnisse, Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung