Roy Hodgson neuer Three-Lions-Coach

SID
Dienstag, 01.05.2012 | 16:14 Uhr
Seit 2011 war Roy Hodgson Trainer von Premier-League-Klub West Bromwich Albion
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Am Ende ging alles ganz schnell. Am Sonntag erst hatte der Präsident des englischen Fußballverbands FA beim Premier-League-Klub West Bromwich Albion angerufen und um die Freigabe von Coach Roy Hodgson gebeten, zwei Tage später war Hodgson neuer Nationaltrainer der englischen Fußball-Nationalmannschaft.

Die FA stellte ihn auf einer Pressekonferenz am Dienstag vor. Der 64-Jährige wird damit Nachfolger des Italieners Fabio Capello, der im Februar nach einem Streit mit der FA zurückgetreten war.

Hodgson, der einen Vierjahresvertrag erhält, wird das englische Team nach Ende der Liga-Saison am 13. Mai übernehmen und anschließend bei der EM-Endrunde in Polen und der Ukraine betreuen, wo der Weltmeister von 1966 in Gruppe D auf die Ukraine, Schweden und Frankreich trifft.

"Es ist der wichtigste Job im englischen Fußball - und eine Ehre, ihn annehmen zu dürfen", sagte Hodgson. Er hoffe, mit dem Nationalteam "die Resultate zu erzielen, die jeder in England erwartet und wünscht". FA-Präsident David Bernstein lobte den erfahrenen Coach: "Sein Wissen im internationalen Fußballs steht außer Frage."

Zuletzt hatte U-21-Trainer Stuart Pearce die "Three Lions" übergangsweise betreut, Favorit auf die Nachfolge war ursprünglich Tottenhams Harry Redknapp.

Hodgson hat Erfahrung als Nationaltrainer

Bereits als 29-Jähriger begann Hodgson 1976 seine Trainerkarriere. Neben mehr als einem Dutzend Vereinsstationen in Skandinavien, der Schweiz, England und Italien war er schon Nationaltrainer der Schweiz, der Vereinigten Arabischen Emirate und Finnlands.

Viermal gewann er mit seinen Klubs die Meisterschaft in Schweden, wurde dort zweimal Pokalsieger und einmal Meister in Dänemark.

International erreichte er mit Inter Mailand das Finale des UEFA-Pokals 1997, wo es eine Niederlage gegen Schalke 04 gab, und verlor mit dem FC Fulham das Endspiel der Europa League 2010 gegen Atletico Madrid.

Roy Hodgson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung