Premier League - 37. Spieltag

Chelseas B-Elf versagt im Kampf um CL-Platz

Von SPOX
Dienstag, 08.05.2012 | 22:51 Uhr
Essien (l.) und Ivanovic verloren mit Chelsea 1:4 in Liverpool
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)

Da hat sich Chelsea-Trainer Roberto di Matteo mächtig verzockt! Ohne Petr Cech, Didier Drogba und Frank Lampard verspielten alberne Blues in der Nachholpartie des 37. Spieltags der Premier League beim FC Liverpool leichtfertig die letzte Chance, sich noch über die Liga für die Champions League zu qualifizieren. Liverpool gewann locker mit 4:1 (3:0).

FC Liverpool - FC Chelsea 4:1 (3:0)

Tore: 1:0 Essien (19., Eigentor), 2:0 Henderson (25.), 3:0 Agger (28.), 3:1 Ramires (50.), 4:1 Shelvey (61.)

Bes. Vorkommnis: Downing (Liverpool) schießt Foulelfmeter an den Pfosten (45.)

Kein Cech, Cole, kein Lampard, kein Drogba. CFC-Coach di Matteo ließ seine im Champions-League-Finale spielberechtigten Stars draußen. Cahill und David Luiz fehlten weiterhin verletzt. Und was bot die B-Elf der Blues an? Nichts! Di Matteo hat sich im wichtigen Spiel im Kampf um einen CL-Quali-Platz mächtig verzockt.

Liverpool, ebenfalls nicht in Bestbesetzung, war von Beginn an die klar bessere Mannschaft. Chelsea ließ alles vermissen: Laufbereitschaft, Wille, Konzentration. Was alleine Kapitän John Terry an Fehlern produzierte, war bemerkenswert.

Nach 28 Minuten war durch Essiens Eigentor, Henderson und Agger schon alles vorbei, dabei hatte Ivanovic in der 17. Minute die Großchance zur Führung, sein Kopfball aus fünf Metern klatschte aber nur an den Pfosten.

Nach einem kurzen Aufflackern nach der Pause und dem Abschlusstreffer durch Ramires ließ Chelsea erneut die Zügel schleifen. Liverpool übernahm wieder das Kommando, Shelvey erzielte das 4:1 per Dropkick aus 30 Metern, nachdem Chelseas Ersatzkeeper Turnbull dem Liverpooler einen Rückpass vor die Füße gebolzt hatte.

Durch die Niederlage hat Chelsea keine Chance mehr, sich über die Liga für die nächste CL-Saison zu qualifizieren. Doch die Blues haben noch eine Chance: wenn sie das Finale am 19. Mai gegen den FC Bayern München gewinnen.

Premier League: Der Tabellenstand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung