Die Stamford Bridge hat bald ausgedient

Chelsea will Grundstück für neues Stadion kaufen

SID
Freitag, 04.05.2012 | 20:35 Uhr
Seit 1905 trägt der FC Chelsea seine Heimspiele an der Stamford Bridge im Westen Londons aus
© Imago
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Der FC Chelsea hat ein Kaufangebot für eine 15,8 Hektar große Fläche im Zentrum Londons abgegeben.

Der englische Erstligist FC Chelsea hat ein Kaufangebot für eine 15,8 Hektar große Fläche im Zentrum Londons abgegeben.

Auf dem Gelände, auf dem ein stillgelegtes Kohlekraftwerk steht, will der Champions-League-Finalist einen Stadionneubau realisieren. Chelsea teilte am Freitag auf seiner Webseite mit, dass es mehrere Interessenten für das Gelände gibt.

Bis eine Entscheidung darüber fällt, wer den Zuschlag erhält, könnten noch mehrere Monate vergehen.

Platz für 60.000 Fans

Die Londoner tragen seit 1905 ihre Heimspiele an der Stamford Bridge aus. Das traditionsreiche Stadion fasst allerdings lediglich 41.800 Zuschauer.

Der geplante Neubau soll 60.000 Fans Platz bieten und in die Industriearchitektur des Kohlekraftwerks integriert werden. "Wir müssen noch viele Hürden überwinden, bis es zum Neubau kommt", teilte Chelsea mit.

Eine davon sind die Fans: Ohne deren Zustimmung soll es keinen Stadionneubau geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung