Beckham darf auf Olympia-Teilnahme hoffen

SID
Mittwoch, 18.04.2012 | 13:56 Uhr
David Beckham speilt seit 2007 bei den Los Angeles Galaxy in der MLS
© Getty
Advertisement
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

David Beckham von Los Angeles Galaxy darf sich weiter Hoffnungen auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in der Heimat machen.

Der Name des ehemaligen englischen Nationalspielers in Diensten des amerikanischen Klubs Los Angeles Galaxy aus der Major League Soccer (MLS) befindet sich auf der insgesamt noch 80 Personen umfassenden Spieler-Liste des Auswahltrainers Stuart Pearce, der die Olympia-Mannschaft Großbritanniens trainieren wird. Bis Ende Juni muss Pearce seine 18-köpfige Auswahlmannschaft nominieren.

Sollte Beckham, der am 2. Mai 37 Jahre alt wird, tatsächlich den Sprung in die Mannschaft schaffen, wäre er einer von maximal drei Akteuren, die trotz Überschreitens der Altersgrenze von 23 Jahren zum olympischen Fußball-Turnier zugelassen sind. Beckham hatte mehrfach seinen Wunschgeäußert, Teil der ersten britischen Olympia-Fußballmannschaft seit 1960 zu sein.

David Beckham im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung