Nach Vandalismus-Vorwurf in Newcastle

Verfahren gegen Bendtner eingestellt

SID
Montag, 12.03.2012 | 13:55 Uhr
Nicklas Bendtner ist seit 2011 vom FC Arsenal an den FC Sunderland ausgeliehen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die Anklage gegen Dänemarks Nationalstürmer Nicklas Bendtner wegen Vandalismus ist fallen gelassen worden.

Bendtner war von einem Gericht im englischen Newcastle beschuldigt worden, Schäden an Autos angerichtet zu haben.

Am 6. Dezember war der 24-Jährige vom Premier-League-Klub FC Sunderland zusammen mit seinem Teamkollegen Lee Cattermole in der Nähe des Stadions von Newcastle United verhaftet worden.

Siegtor gegen Liverpool

Das Gericht sprach ihn nun frei, das Verfahren gegen Cattermole wurde auf den 26. März vertagt.

Am Samstag hatte Bendtner, der derzeit vom FC Arsenal an den FC Sunderland ausgeliehen ist, das 1:0-Siegtor gegen Liverpool geschossen.

Nicklas Bendtner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung