Fussball

Chu-Young Park darf Wehrdienst verschieben

SID
Chu-Young Park (l.) wechselte im Sommer 2011 vom AS Monaco zum FC Arsenal
© Getty

Chu-Young Park vom FC Arsenal darf seinen Wehrdienst in der südkoreanischen Armee um zehn Jahre verschieben. Wie die südkoreanische Wehrverwaltung am Freitag bekannt gab, ist mit seinem zehnjährigen Arbeitsvisum für Monaco die Erlaubnis verbunden, den Wehrdienst später anzutreten.

Der Stürmer spielte vor seinem Wechsel nach London von Juli 2008 bis August 2011 für den AS Monaco. Ursprünglich hätte der 26-Jährige seinen Wehrdienst in diesem oder im nächsten Jahr antreten müssen. In Südkorea gilt für alle tauglichen Männer eine Wehrpflicht von zwei bis drei Jahren.

Chu-Young Park im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung