Südkoreanische Wehrverwaltung gibt zehn Jahre Aufschub

Chu-Young Park darf Wehrdienst verschieben

SID
Freitag, 16.03.2012 | 15:39 Uhr
Chu-Young Park (l.) wechselte im Sommer 2011 vom AS Monaco zum FC Arsenal
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Chu-Young Park vom FC Arsenal darf seinen Wehrdienst in der südkoreanischen Armee um zehn Jahre verschieben. Wie die südkoreanische Wehrverwaltung am Freitag bekannt gab, ist mit seinem zehnjährigen Arbeitsvisum für Monaco die Erlaubnis verbunden, den Wehrdienst später anzutreten.

Der Stürmer spielte vor seinem Wechsel nach London von Juli 2008 bis August 2011 für den AS Monaco. Ursprünglich hätte der 26-Jährige seinen Wehrdienst in diesem oder im nächsten Jahr antreten müssen. In Südkorea gilt für alle tauglichen Männer eine Wehrpflicht von zwei bis drei Jahren.

Chu-Young Park im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung