Nach Muambas Kollaps

Herztests bei Spielern von Tottenham geplant

SID
Montag, 19.03.2012 | 12:17 Uhr
Fans und Spieler aller Vereine sendeten Genesungswünsche an Fabrice Muamba
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nach dem lebensbedrohlichen Herzversagen des Bolton-Profis Fabrice Muamba am Samstag werden sich alle Spieler von Tottenham Hotspur Herztests unterziehen. Der Sportkardiologe Sanjay Sharma soll die Profis am Montag eingehend untersuchen, wie er dem Fernsehsender "Sky News" bestätigte.

Alle Spieler hätten dies verlangt. Der Arzt wird demnach die Krankengeschichte der Profis aufnehmen und nach ungewöhnlichen Brustschmerzen bei Erschöpfung und Atmung fragen. Auch Fälle von Herzversagen in der Familie seien relevant, da Herzversagen erblich sei, sagte Sharma.

Außerdem wird Sharma ein EKG und eine Ultraschall-Untersuchung des Herzens vornehmen, die Aufschluss über Herzmuskelprobleme geben kann. Bei jungen Menschen wie Muamba sei Herzversagen "außergewöhnlich selten", sagte der Spezialist Sky News. "Es betrifft ungefähr einen von 50.000 Menschen."

Zustand Muambas "kritisch"

Der 23 Jahre alte Muamba befindet sich am Montagmorgen nach Mitteilung seines Klubs Bolton Wanderers unverändert in "stabilem, aber kritischem" Zustand.

Seine Verlobte drückte ebenfalls am Montag ihre Hoffnung auf dessen Genesung aus: Fabrice WIRD!! durchkommen, weil Gott gut ist", schrieb sie auf Twitter.

Muamba war beim FA-Cup-Spiel zwischen Bolton und Tottenham vier Minuten vor der Halbzeit mit einem Herzstillstand zusammengebrochen. Sein Herz hatte erst im Krankenhaus wieder zu schlagen begonnen.

Fabrice Muamba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung