Fussball

Mediziner: Muamba überlebte plötzlichen Herztod

SID
Fabrice Muamba war während eines Spiels der Bolton Wanderers zusammengebrochen
© spox

Der während eines Fußballspiels in London zusammengebrochene englische Fußballspieler Fabrice Muamba hat nach Einschätzung von Medizinern einen "plötzlichen Herztod überlebt".

Diese Wortwahl klinge zwar "skurril, ist aber medizinisch korrekt", sagte der Saarbrücker Sportmediziner und Kardiologe Wilfried Kindermann dem Nachrichtenmagazin "Focus" laut einer Vorabmeldung vom Samstag.

Das Herz des 23-jährigen Spielers der Bolton Wanderers hatte am 17. März aufgehört zu schlagen und war erst nach 78 Minuten wieder in Gang gekommen.

Seine deutliche Erholung bezeichneten mehrere Mediziner als "Wunder".

Zuletzt musste der Patient nicht mehr beatmet werden, war wach und sprach mit Besuchern.

Fabrice Muamba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung