Erstmals sein zehn Jahren

England führt technischen Direktor wieder ein

SID
Dienstag, 27.03.2012 | 19:43 Uhr
Howard Wilkinson war der letzte technische Direktor der FA
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Erstmals seit zehn Jahren will der englische Fußballverband FA wieder einen sogenannten technischen Direktor einstellen. Die FA erhofft sich damit, den Standard im Technik- und Trainerbereich zu verbessern und so die Chancen englischer Nationalteams wieder zu erhöhen.

Der künftige Amtsinhaber wird seine Arbeit am neuen nationalen Trainingszentrum der FA im zentralenglischen Burton-on-Trent aufnehmen. Seine Aufgabe sei, "zu helfen, den Standard sowohl in der A-Nationalmannschaft als auch den Nachwuchsteams zu erhöhen" und ein "Weltklasse-Coach-Programm" umzusetzen. Zuletzt hatte der ehemalige Leeds-Trainer Howard Wilkinson bis 2002 das Amt des technischen Direktors bei der FA inne.

Howard Wilkinson im Steckbrief

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung