Fussball

Medien: Mourinho liebäugelt mit Chelsea

Von SPOX
Jose Mourinho trainiert seit 2010 das Starensemble von Real Madrid
© Getty

Von 2004 bis 2007 trainierte Jose Mourinho schon den FC Chelsea. Wie die englische Boulevardzeitung "The Sun" berichtet, kann sich der Trainer von Real Madrid eine Rückkehr an die Stamford Bridge gut vorstellen.

Die Zeitung zitiert eine Quelle aus dem Umfeld Mourinhos: "Jose würde zu Chelsea zurückgehen. Den Premier-League-Titel zweimal in Folge mit einem Verein zu gewinnen, der 50 Jahre nicht mehr Meister war, war unglaublich. Deshalb liebt er die Fans und den Klub immer noch. Es waren besondere Tage."

Als Bedingung für eine Rückkehr möchte Mourinho laut des Berichts allerdings eine klare Kompetenzenverteilung bei Chelsea. Dazu gehört vor allem die alleinige Verantwortung in allen sportlichen Angelegenheiten, ohne Einflussnahme von Eigentümer und Geldgeber Roman Abramowitsch.

Sechs Titel in drei Jahren

"Er würde sagen: 'Roman, du bist der Eigentümer und ich bin der Boss hier. Lass uns zusammenarbeiten und die Macht liegt in unseren Händen. Das wäre die perfekte Partnerschaft", wird die Quelle zitiert.

Mourinho hatte in seinen drei Jahren bei Chelsea sechs Titel gewonnen, im September 2007 wurde sein Vertrag nach Unstimmigkeiten mit Abramowitsch aufgelöst. Danach wechselte er zu Inter Mailand, wo er 2010 die Champions League gewann. Sein Vertrag bei Real Madrid läuft noch bis 2014.

"Meine Leidenschaft ist England"

Bereits im Dezember hatte Mourinho allerdings mit England geliebäugelt: "Meine Leidenschaft ist England und mein nächster Schritt wird sein, dorthin zurückzugehen. Wenn möglich, für eine lange Zeit."

Beim FC Chelsea ist der aktuelle Coach Andre Villas-Boas bereits der fünfte Trainer in den vergangenen fünf Jahren. Die Blues stehen derzeit auf Platz vier in der Premier League und spielen im Meisterschaftsrennen keine Rolle - was die Option Mourinho auch für Chelsea wieder interessant machen könnte.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung