Nach fünf Monaten die Reue

Tevez entschuldigt sich bei Mancini

SID
Dienstag, 21.02.2012 | 23:27 Uhr
Gibt Roberto Mancini Carlos Tevez noch eine Chance?
© Getty
Advertisement
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Nach fünf Monaten die Reue: Carlos Tevez hat sich bei seinem Trainer Roberto Mancini entschuldigt. Damit könnte der Argentinier nach fünfmonatiger Suspendierung wieder eine Zukunft bei Manchester City haben.

Tevez war im September nach einer verweigerten Einwechslung im Spiel gegen den FC Bayern München von seinem Klub suspendiert worden.

Mancini hatte eine Entschuldigung gefordert, damit Tevez begnadigt werden könne. Diese kam am Dienstag. Der Verein teilte mit, der Angreifer habe sich "bei allen Beteiligten für sein Verhalten in letzter Zeit entschuldigt".

Fast zwölf Millionen Euro sind Tevez entgangen

Erst vergangene Woche war Tevez aus Südamerika nach England zurückgekehrt, zuvor hatten sich beide Seiten offenbar angenähert.

Dem argentinischen Nationalspieler sollen durch Strafen und entgangene Prämien- und Gehaltszahlungen an die 11,9 Millionen Euro entgangen sein. Tevez hat seinen Protest gegen die letzte der Strafzahlungen nun zurückgezogen, teilte ManCity mit.

Carlos Tevez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung