Fussball

Carlos Tevez erhält Strafe in siebenstelliger Höhe

SID
Carlos Tevez machte sich einmal mehr unbeliebt bei Manchester City
© Getty

Carlos Tevez vom englischen Erstligisten Manchester City muss seinem Verein eine Strafe in Millionenhöhe bezahlen. Wie der britische Rundfunksender "BBC" am Mittwoch auf seiner Webseite berichtete, sei der exzentrische Offensivspieler eigenmächtig und ohne die Erlaubnis des Vereins in seine argentinische Heimat geflogen.

Für dieses "grobe Fehlverhalten" müsse Tevez sechs Wochen Gehalt abgeben. Bei einem geschätzten Verdienst von umgerechnet 240.000 Euro pro Woche, würde sich die Geldstrafe auf fast 1,5 Millionen Euro belaufen. Zwischen Tevez und Manchester City gibt es schon seit längerem Konflikte.

Ende September vergangenen Jahres hatte Tevez seine Einwechslung im Champions-League-Spiel beim FC Bayern München verweigert. Damals musste Tevez eine Strafe in Höhe von zwei Wochengehältern an seinen Verein bezahlen.

Carlos Tevez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung