Live-Diskussion: Carling Cup

Gerrard: "Wir müssen Manns genug sein"

Von SPOX
Mittwoch, 25.01.2012 | 15:07 Uhr
Der FC Liverpool (hier: Steven Gerrard) setzte sich im Hinspiel mit 1:0 bei Manchester City durch
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Vor dem Rückspiel im Halbfinale des Liga-Pokals gegen Manchester City bricht Steven Gerrard, der Kapitän des FC Liverpools, eine Lanze für Trainer Kenny Dalglish. City-Mittelfeldspieler Gareth Barry plaudert derweil aus, warum er einst nicht zu den Reds wechselte. Hier könnt Ihr diskutieren, während Ihr den LIVE-TICKER (ab 20.45 Uhr) erfolgt.

Mit nur einem Punkt aus drei Ligaspielen hat der Traum des FC Liverpool von der Champions League einen herben Dämpfer erhalten. Nach der 1:3-Niederlage in Bolton am Wochenende kamen sogar Stimmen auf, die Trainer Kenny Dalglish infrage stellten.

"Dass einige nach einer Niederlage den Kopf des Trainers fordern, finde ich lächerlich. Es ist absoluter Irrsinn und ich beachte das gar nicht", meinte Kapitän Steven Gerrard nun im Vorfeld des Carling-Cup-Halbfinal-Rückspiels gegen Manchester City.

Gerrard heiß auf den Carling Cup

"Wenn man so spielt wie wir gegen Bolton, dann muss man auf Kritik gefasst sein - gerade vom Trainer. Das ist sein Job und wir müssen Manns genug sein, dem die Stirn zu bieten und eine Reaktion zu zeigen. Solche Leistungen wie gegen Bolton sind einfach nicht gut genug für diesen Klub", so Gerrard.

Das Hauptaugenmerk der Red liege zwar auf der Liga, dennoch ist der Kapitän heiß auf das Spiel gegen die Citizens: "Klar ist es das große Ziel dieses Klubs, unter die ersten Vier zu kommen. Aber als Spieler will ich irgendwann nicht sagen, dass ich in die Top-Four gekommen bin, sondern dass ich vier- oder fünfmal den Carling Cup gewonnen habe."

"You can stick your Gareth Barry up your arse"

Gareth Barry von Manchester City hat derweil sein ganz eigenes Hühnchen mit Liverpool zu rupfen. Der Nationalspieler stand 2008 dicht vor einem Wechsel an die Anfield Road, entschied sich damals aber doch zum Verbleib bei Aston Villa und später zu einem Wechsel nach Manchester.

"In der Zeit, in der die Transfergerüchte aufkamen, habe ich ein Freundschaftsspiel zwischen Liverpool und Lazio angeschaut und die Fans haben gesungen: 'Ihr könnt Euch Euren Gareth Barry in den Arsch schieben.' Das hat bei mir schon ein wenig eine Rolle gespielt", sagte Barry vor dem Rematch.

Nach dem 0:1 im Hinspiel zuhause nimmt City allerdings eine Hypothek mit ins Rückspiel. Sollte Manchester weiter kommen, wäre es allerdings der zweite Finaleinzug der Citizens binnen eines Jahres. 2011 hatte ManCity den FA Cup gewonnen.

Und so funktioniert's: Ab sofort könnt Ihr hier zusammen mit anderen mySPOX-Usern über Aufstellung, Fouls und Tore diskutieren.

Alle Funktionen: Smilies einfügen, Verstöße melden, User ignorieren, Kommentare sortieren - wie's geht, erfahrt Ihr in dermySPOX-Hilfe .

Alle Ergebnisse des Carling Cups im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung