Spurs schließen zu Manchester United auf

Von SPOX
Mittwoch, 11.01.2012 | 22:36 Uhr
Emmanuel Adebayor (l.) gewinnt ein Kopfballduell gegen Phil Neville
© Getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Tottenham Hotspur hat das Nachholspiel des 1. Spieltags der Premier League gegen den FC Everton mit 2:0 (1:0) gewonnen und in der Tabelle nach Punkten zum Zweiten Manchester United aufgeschlossen (beide 42).

Die Treffer für die Londoner erzielten Aaron Lennon (35.) und Benoit Assou-Ekotto (63.) mit seinem ersten Saisontor.

Lennon profitierte von einem üblen Stellungsfehler von Everton-Linksverteidiger Leighton Baines, der einen langen Diagonalball auf Lennon falsch berechnete. Lennon stürmte in den Strafraum, sein eher harmloser Rechtsschuss aus 15 Metern wurde noch leicht abgefälscht.

Assou-Ekotto drosch den Ball aus 30 Metern mit links in den rechten Winkel.

Tottenham war über 90 einseitige Minuten die klar bessere Mannschaft. In der ersten Halbzeit vergaben Emmanuel Adebayor und Rafael van der Vaart weitere Torchancen.

Everton war bei den wenigen Kontern extrem harmlos, vor allem Louis Saha erwischte einen ganz schwachen Abend.

Tottenham - Everton: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung