Arsenal auf Stürmersuche

Mertesacker will Podolski und Henry

SID
Donnerstag, 29.12.2011 | 12:53 Uhr
Per Mertesacker und Lukas Podolski sind seit Jahren feste Größen in der Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Per Mertesacker hat sich in englischen Medien für eine Verpflichtung von Lukas Podolski und Gunners-Legende Thierry Henry stark gemacht.

Nach katastrophalem Saisonstart hat sich der FC Arsenal inzwischen auf den 5. Platz der Premier League nach vorne gearbeitet. Die Gunners verloren nur eins der letzten elf Spiele in der Meisterschaft.

Augenscheinlich ist aber die Abhängigkeit der Londoner von Torjäger Robin van Persie. Der Niederländer erzielte 16 der 34 Saisontore insgesamt im Alleingang und bereitete weitere sechs Treffer vor.

Van Persie als Alleinunterhalter und die Tatsache, dass die Gunners mit Gervinho und Marouane Chamakh gleich zwei Angreifer für die Zeit des Afrika-Cups (21.1. bis 12.2.) ersetzen müssen, hat den Ruf nach Neuverpflichtungen rund ums Emirates immer lauter werden lassen.

Mertesacker schwärmt von Podolski

Zuletzt brachten diverse Medien immer wieder den Namen Lukas Podolski ins Gespräch. Der Nationalspieler lässt sich viel Zeit bei seinen Überlegungen über eine Vertragsverlängerung beim 1. FC Köln und scheint mit einer Luftveränderung zu liebäugeln.

Der andere heiße Name ist Thierry Henry. Die lebende Arsenal-Legende hält sich während der Spielpause der US-Liga bei seinem Ex-Klub fit und hat bisher dem Vernehmen nach einen überragenden Eindruck hinterlassen.

Per Mertesacker würde bei beiden Stürmern blind zugreifen, wenn er das Sagen hätte.

Podolski "ist ein riesen Spieler, vor allem für die Nationalmannschaft", schwärmt Mertesacker in englischen Medien. "Er ist ein klasse Stürmer mit einem ganz starken Abschluss. Sein linker Fuß ist fantastisch, ich bin ein großer Fan von ihm."

Auch die Umstellung von der Bundesliga auf die Premier League würde der 27-Jährige seinem Kollegen aus dem DFB-Team zutrauen.

Henry ist immer noch der Alte

Genauso begeistert wie von Podolski ist Mertesacker aber auch von Henry. Der Stürmer der New York Red Bulls stünde Arsenal bis zum Saisonstart der Major League Soccer im März für ein Leihgeschäft zur Verfügung, sofern sich alle Parteien auf die Bedingungen einigen könnten.

"Er hat im Training einen sehr, sehr guten Eindruck gemacht", sagt Mertesacker über Henry. "Er hat noch immer die gleiche Attitüde wie zu seiner aktiven Zeit bei Arsenal. Es tut sehr gut, ihn bei uns zu haben. Mit seiner Erfahrung wäre er eine tolle Option für uns."

Henry, inzwischen 34, absolvierte zwischen 1999 und 2007 369 Pflichtspiele für die Gunners und hält den Klubrekord mit 226 Toren. Nach drei Spielzeiten beim FC Barcelona wechselte er im vergangenen Jahr nach New York.

Wenger grübelt

Noch gibt es keine offzielle Bestätigung für einen Kontakt zwischen Arsenal und Henrys Klub in New York. Doch Manager Arsene Wenger zeichnete vor einigen Tagen ein ähnliches Bild von Henry wie Mertesacker.

Gerüchte über ein Arsenal-Interesse an Podolski wies Wenger kürzlich jedoch entschieden zurück. Aber vielleicht überlegt er sich ja noch mal...

FC Arsenal - zur Teamseite

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung