Internationale News & Gerüchte

Lampard: "Ich weiß nicht, warum ich nicht spiele"

Von SPOX
Mittwoch, 14.12.2011 | 14:36 Uhr
Haben nicht das beste Verhältnis: Andre Villas-Boas und Frank Lampard
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Frank Lampard ist Edel-Joker und weiß nicht, warum. Zwischen ihm und Chelsea-Coach Villas-Boas herrscht Funkstille. Des Weiteren ist nun auch Tottenham an Carlos Tevez dran und Chelsea möchte Fernando Torres loswerden.

Lampard will nur spielen: Die Kommunikation zwischen Chelsea-Trainer Andre Villas-Boas und Mittelfeld-Star Frank Lampard könnte besser sein. Nachdem der Portugiese den 33-Jährigen am Montag gegen Manchester City zum wiederholten Male nicht von Beginn an aufstellte, zeigte sich Lampard frustriert: "Ich will spielen. Ganz einfach! Wenn ich das nicht wollte, bräuchte ich auch nicht zum Spiel erscheinen."

Die Gründe für seine häufigen Bank-Aufenthalte kennt er nach eigenen Angaben nicht: "Ich habe nicht mit dem Trainer gesprochen. Ich weiß also nicht, warum ich nicht spiele."

Die "Sun" spekuliert allerdings, dass Lampard am kommenden Wochenende gegen Wigan Athletic wieder zur Anfangself zählen könnte.

Tottenham an Tevez interessiert: Die Liste der Interessenten für die Dienste des argentinischen Enfant Terrible Carlos Tevez wird fast täglich länger. Nun reiht sich auch Tottenham Hotspur ein.

Einem Medienbericht zufolge ist das Team von Trainer Harry Redknapp bereit, ca. 24 Millionen Euro zu investieren. Neben Tottenham sind dem Vernehmen nach auch der AC Milan sowie Paris St. Germain am 27-Jährigen dran.

Tevez war nach diversen Eskapaden von City-Coach Roberto Mancini suspendiert worden. Mancini will ihn seither loswerden und kündigte an, ihn nie mehr einsetzen zu wollen.

Bei Tottenham würde er auf Emmanuel Adebayor treffen, der ebenfalls von City abgeschoben wurde und auf Leihbasis spielt. Unklar ist, ob City bereit wäre, Tevez an einen direkten Konkurrenten abzugeben.

Torres "günstig" zu haben: Der FC Chelsea hat offenbar genug vom spanischen Nationalstürmer Fernando Torres. Der 27-Jährige kam erst im Januar für die Rekordablösesumme von knapp 60 Millionen Euro an die Stamford Bridge. Überzeugt hat er jedoch nie.

Nun scheint das Team vom russischen Milliardär Roman Abramowitsch bereit zu sein, die Investition als Verlust abzuschreiben. Angeblich ist man bereit, Torres schon für ca. 25 Millionen Euro abzugeben. Man soll bereits auf der Suche nach einem Abnehmer sein. Einziges Problem: Das Wochengehalt in Höhe von knapp 180.000 Euro muss auch geschultert werden.

Chivu vor Abschied: Der Vertrag von Cristian Chivu bei Inter Mailand läuft am Saisonende aus. Laut italienischen Medienberichten deutet sehr viel auf einen Abschied hin. "Sky" will von einem Interesse des FC Genua wissen. Auch der SSC Neapel soll angeklopft haben. Das Ausland scheint eine weitere Alternative für den Rumänen zu sein.

Die Premier-League-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung