Ferguson denkt noch lange nicht ans Aufhören

SID
Sonntag, 02.10.2011 | 16:09 Uhr
Sir Alex Ferguson kann sich durchaus vorstellen, noch lange an der Seitenlinie zu stehen
© Getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Frohe Kunde für die Fans von Manchester United: Teammanager-Ikone Sir Alex Ferguson kann sich durchaus vorstellen, noch lange an der Seitenlinie im Old Trafford zu stehen.

"Ich fühle mich gut", sagte der Schotte, mit dem United in der letzten Saison den 19. nationalen Titeln holte und damit zum alleinigen Rekordhalter auf der Insel wurde.

"Ich habe noch drei bis vier Jahre", sagte Ferguson. Der 69-Jährige steht seit 1986 bei ManUnited unter Vertrag. Und selbst wenn der erfahrene Fußballlehrer zurücktreten sollte, soll sein Nachfolger leichtes Spiel haben.

"Wenn ich aufhöre, werde ich ein junges und starkes Team hinterlassen, das weiter erfolgreich sein wird", sagte Sir Alex.

Sir Alex Ferguson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung