Dzeko: Streit mit Mancini erledigt

SID
Montag, 31.10.2011 | 11:36 Uhr
Beim Spiel gegen den FC Bayern waren Mancini und Dzeko (r.) aneinandergeraten
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Der bosnische Nationalspieler Edin Dzeko von Manchester City sieht seinen Streit mit Teammanager Roberto Mancini als erledigt an.

"Das liegt hinter uns. Ich habe mich entschuldigt, und jetzt ist alles vorbei", wird der frühere Wolfsburger in verschiedenen englischen Medien zitiert.

Der 25 Jahre alte Angreifer hatte auf seine Auswechslung im Champions-League-Spiel der Citizens bei Bayern München (0:2) Ende September mit abfälligen Gesten in Richtung Mancini reagiert. Der Coach hatte daraufhin betont, dass er ähnliches Verhalten künftig nicht mehr dulden werde.

United bleibt Favorit

Dzeko hat mit neun Toren in acht Liga-Spielen großen Anteil daran, dass City mit fünf Punkten Vorsprung auf Stadtrivale ManUnited an der Spitze der Premier League steht.

Trotz der komfortablen Situation sieht er aber weiter Rekordmeister United in der Favoritenrolle. "Wir verbessern uns in jedem Spiel, aber United ist eben United. Außerdem ist es kein Zweikampf zwischen uns und ihnen", sagte er. Der FC Chelsea auf Rang drei hat allerdings bereits neun Punkte Rückstand auf Dzekos Klub.

Edin Dzeko im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung