Arsene Wenger schreibt Titel ab

FC Arsenal: Mehr als nur ein Stotterstart?

Von SPOX
Dienstag, 04.10.2011 | 20:22 Uhr
Theo Walcott spielt seit 2006 für den FC Arsenal
© Getty
Advertisement
Premier League
Live
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Nach den prominenten Abgängen von Cesc Fabregas zum FC Barcelona und Samir Nasri zu Manchester City wurde dem FC Arsenal von allen Seiten ein schwerer Saisonstart prophezeit. Sieben Premier-League-Spiele und zahlreiche Verletzte später ist das Szenario für die Gunners bittere Realität geworden. Doch es zeichnet sich ein weitaus düstereres Bild ab. Der Champions-League-Dauergast droht ins Mittelmaß zurückzufallen.

Es ist ein ungewöhnlicher Schritt zu einem derart frühen Zeitpunkt der Saison. Doch er ist bezeichnend. Arsene Wenger hat sich mit einem Brief an die Anhänger des FC Arsenal gewandt. Die Botschaft: In diesem Jahr keine zu großen Erwartungen mehr haben.

"Wir liegen zwölf Punkte hinter Manchester United und Manchester City, also ist es nicht realistisch zu sagen, dass wir die Liga gewinnen werden", so der 61-Jährige. Ziel sei es nunmehr, sich an die Champions-League-Plätze heranzukämpfen.

Dauergast in der Champions League

14-mal in Folge war Arsenal zuletzt in der Königsklasse vertreten. Eine Saison ohne den Stammgast in der höchsten europäischen Liga ist eigentlich undenkbar. Doch der Saisonstart ging für die Gunners mit sieben Punkten aus sieben Spielen mächtig in die Hose und der Abstand zur Konkurrenz ist beträchtlich. Newcastle liegt auf Rang vier bereits acht Zähler vor dem Meister von 2004.

Nachdem Cesc Fabregas und Samir Nasri London in der vergangenen Transferperiode den Rücken zugewandt hatten, ist der Stotterstart nicht unbedingt verwunderlich. Die Zeichen, dass sich an der derzeitigen Verfassung des Teams grundlegend etwas ändert, stehen allerdings nicht wirklich gut: Arsenal klebt das Verletzungspech am Schuh.

Jack Wilshere und Bacary Sagna fallen aus

Gerade auf Englands Nachwuchsspieler des Jahres, Jack Wilshere, lagen vor Anpfiff der neuen Spielzeit große Hoffungen. Nach einem Ermüdungsbruch im Knöchel musste der 19-Jährige operiert werden. Wilshere fällt wohl mindestens bis Ende des Jahres aus.

Zudem gesellte sich nun auch Rechtsverteidiger Bacary Sagna ins Lazarett. Bei der 1:2-Pleite im Derby gegen Tottenham Hotspur verletzte sich der französische Nationalspieler schwer. Diagnose: Wadenbeinbruch und damit monatelange Pause.

Alex Song fordert Serie

Ian Wright, früherer Arsenal-Profi und aktuell Kolumnist bei der "Sun" traut Wenger und Co. in dieser Saison gar nur Platz sechs oder sieben zu. Möglicherweise zu wenig, um einen Mann wie Robin van Persie noch länger halten zu können.

Noch ist genug Zeit, um die Verhältnisse zurechtzurücken. Dafür muss allerdings so schnell wie möglich eine Serie gestartet werden. Alex Song nimmt sich und seine Kollegen dementsprechend in die Pflicht: "Die nächsten fünf Spiele sind eminent wichtig für uns. Wir müssen jedes einzelne gewinnen, um zurückzukommen und um den Fans zu zeigen, dass wir um die Liga kämpfen werden."

Die Tabelle der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung