Neuer vom AS Monaco

Arsenal holt Südkoreaner Chu-Young Park

SID
Dienstag, 30.08.2011 | 17:48 Uhr
Der südkoreanische Nationalspieler Chu-Young Park (r.) wechselt vom AS Monaco zum FC Arsenal
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Kurz nach der Nachricht von der bevorstehenden Verpflichtung von Nationalspieler Per Mertesacker hat der FC Arsenal mit Chu-Young Park auch Verstärkung für die Offensive geholt.

Der Südkoreaner Chu-Young Park wechselt vom AS Monaco in die englische Premier League und soll mithelfen, den Traditionsklub aus der Krise zu führen.

"Er wird unseren Angriff weitere Qualität verleihen und eine wertvolle Verstärkung des Kaders sein", kommentierte Trainer Arsene Wenger den Neuzugang.

Fehlstart von Arsenal

Der 26 Jahre alte Kapitän der südkoreanischen Nationalmannschaft hat in 91 Partien für Monaco 25 Tore erzielt.

Das Team von Trainer Wenger, der Topspieler wie Cesc Fabregas (FC Barcelona) und Samir Nasri (Manchester City) ziehen ließ, hat nach den ersten drei Spieltagen nur einen Punkt auf dem Konto.

Am vergangenen Sonntag verschärfte eine 2:8-Pleite beim englischen Rekordmeister Manchester United die Krise bei Arsenal.

Chu-Young Park im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung