Weiter Hoffnung auf Beckham in Tottenham

SID
Montag, 10.01.2011 | 13:59 Uhr
David Beckham spielte zuletzt 2002/03 für Manchester United in der Premier League
© sid
Advertisement
Premier League
Live
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

David Beckham kehrt vielleicht doch in die Premier League zurück. Ein Wechsel des Superstars von L.A. Galaxy nach Tottenham ist laut Spurs-Manager Redknapp noch nicht vom Tisch.

Eine Rückkehr des englischen Superstars David Beckham in die Premier League ist offenbar doch nicht vom Tisch. Der Mittelfeldspieler, der bei Los Angeles Galaxy unter Vertrag steht, könnte nach Aussage von Tottenhams Teammanager Harry Redknapp doch leihweise für die "Spurs" bis zum Ende der Spielpause in der US-amerikanischen Major League Soccer (MLS) auflaufen. Beckham traf am Montag auf dem Trainingsgelände Tottenhams ein. Offiziell, um sich bis zum Start der nächsten US-Saison im März fitzuhalten.

"Wir hoffen, dass es immer noch passieren kann. Die Situation ist offen", sagte Redknapp, nachdem er am Sonntag einen Wechsel Beckhams aufgrund von Versicherungsproblemen noch als "No-Go" bezeichnet hatte. "Das habe ich geglaubt, aber anscheinend ist dem nicht so", sagte er.

In den beiden vergangenen Spielzeiten hatte Beckham jeweils nach Ende der US-Saison auf Leihbasis beim 17-maligen italienischen Meister AC Mailand angeheuert und dabei im vergangenen Frühjahr einen Achillessehnenriss erlitten. Für den 35-Jährigen sind Engagements in Europa von Interesse, um sich für eine Rückkehr in die englische Nationalmannschaft zu empfehlen. In England spielte der Superstar zuletzt in der Saison 2002/03 für Manchester United.

Die Tottenham Hotspur im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung