Nach der Entlassung von Chris Hughton

Pardew wird Teammanager von Newcastle United

SID
Donnerstag, 09.12.2010 | 13:15 Uhr
Alan Pardew unterschreibt bis 2016 in Newcastle
© sid
Advertisement
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)

Alan Pardew wird neuer Teammanager von Newcastle United. Der 49-Jährige tritt damit die Nachfolge des am Montag entlassenen Chris Hughton an.

Alan Pardew wird wie erwartet neuer Teammanager des viermaligen englischen Meisters Newcastle United. Der 49-Jährige tritt die Nachfolge des am Montag entlassenen Chris Hughton an und wird am Samstag gegen den FC Liverpool erstmals auf der Bank der Magpies sitzen.

Pardew wird es schwer haben

Pardew hatte in der Premier League unter anderem West Ham United trainiert.

Im August war er beim Drittligisten FC Southampton entlassen worden, in Newcastle unterschrieb er einen Vertrag bis 2016.

In Newcastle wird es Pardew als Nachfolger des bei Fans und Spielern beliebten Hughton schwer haben. In einer Umfrage unter den Anhängern, wer der neue Teammanager werden soll, erhielt Pardew nicht einmal zwei Prozent der Stimmen.

Selbst Hughton, der Newcastle zur Meisterschaft der Championship (2. Liga) und in dieser Saison das Team nach 16 Spielen auf Platz zwölf der Premier League geführt hatte, hatte dreimal so viele Stimmen erhalten.

Der komplette Spielplan der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung