Argentinier forciert seinen Wechsel

Tevez: "Unüberbrückbare Differenzen"

Von SPOX
Montag, 13.12.2010 | 11:52 Uhr
In der bisherigen Premier-League-Saison schoss Carlos Tevez bisher 10 Tore für Manchester City
© Getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Obwohl Manchester City den Wechselwünschen von Carlos Tevez eine Absage erteilte, kündigt sich ein Wechsel des Argentiniers an. Der 26-jährige sprach in einem offiziellen Statement von  "unüberbrückbaren Differenzen mit einigen Verantwortlichen des Vereins".

Das Theater um Carlos Tevez und Manchester City geht weiter. Nachdem der Verein offiziell verkündet hatte, dem Wechselwunsch des Argentiniers nicht nachzukommen, gab Tevez nun selbst ein schriftliches Statement ab.

Dort sprach er von "unüberbrückbaren Differenzen mit einigen Verantwortlichen des Vereins". Der argentinische Nationalspieler betonte dabei ausdrücklich, dass er kein persönliches Problem mit Trainer Roberto Mancini habe, und dankte Besitzer Scheich Mansour.

Tevez schlägt Mega-Vertrag aus

"Ich kann bestätigen, dass ich meinen Wechselwunsch den Verantwortlichen von Manchester City nahegelegt habe. Nun muss ich meinen Kopf klar bekommen, weil dies ein wichtiger Zeitpunkt meiner Karriere ist", so Tevez, der weiter erklärt: "Es ist sehr bedauerlich, dass wir diese Situation jetzt erreicht haben, aber ich fühle mich bereits seit langer Zeit unwohl und habe viele Stunden damit verbracht, über meine Entscheidung nachzudenken."

Außerdem gab der Argentinier bekannt, dass er bereits im Sommer einen neuen Vertrag hätte unterschreiben können, der ihn Medienberichten zufolge zum bestbezahlten Spieler der Premier-League-Geschichte gemacht hätte.

Doch der Argentinier schlug das Angebot aus und betonte in der Erklärung: "Diese Entscheidung hat nichts mit Geld zu tun. Das habe ich dem Managment auch mehrfach mitgeteilt. Das Angebot war sehr großzügig und ich möchte Scheich Mansour für sein Verständnis und die Unterstützung danken."

Tevez: Liebe zum Verein

Desweiteren richtete der 26-Jährige sein Wort an die Fans: "Seit ich bei den Citizens unterschrieben habe, genoss ich es, für die Fans zu spielen. Sie haben mich aufgenommen und ich bedaure es sehr, dass es soweit gekommen ist. Jeder, der mich bei City hat spielen sehen, kann meinen Einsatz und die Leidenschaft für den Klub nicht in Frage stellen. Ich hoffe, die Fans verstehen es, denn ich habe auf dem Feld alles für den Klub gegeben."

Obwohl Tevez immer wieder seine Liebe für den Klub und die Fans betonte, sagte er gleichzeitig auch: "Meine Beziehung zu einigen Verantwortlichen und Individuen im Verein sind zusammengebrochen und nicht mehr zu reparieren."

Auch wenn Manchester City den Argentinier halten will, scheint dieser mit dem Verein abgeschlossen zu haben. Nach derzeitigem Stand ist ein Verbleib von Tevez unrealistisch.

Tevez muss in Manchester bleiben

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung