Nach der Verletzung von Gerrard beim Länderspiel

Englischer Verband zahlt für Ausfall von Gerrard

SID
Freitag, 19.11.2010 | 17:06 Uhr
Steven Gerrard spielt seit 1998 beim FC Liverpool
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der FC Liverpool erhält von der FA eine Entschädigung für den Ausfall von Steven Gerrard. Der Mittelfeldspieler hatte sich im Länderspiel gegen Frankreich verletzt.

Der englische Fußball-Verband FA hat Rekordmeister FC Liverpool einen Ausgleich für den verletzungsbedingten Ausfall von Mittelfeldspieler Steven Gerrard zugesichert.

Verletzung an der Kniesehne

Britischen Medienberichten zufolge soll es sich dabei um Zahlungen von rund 550.000 Euro handeln.

"Die FA ist einer der wenigen Verbände, der eine freiwillige Versicherung hat, die bei in Länderspielen zugezogenen Verletzungen das Gehalt der Spieler trägt", erklärte der Verband und fügte hinzu: "Unsere Versicherung wird Gerrards Gehalt für Liverpool zahlen, da es sich offenkundig um eine solche Verletzung handelt."

Gerrard hatte sich bei der 1:2-Niederlage Englands im Länderspiel gegen Frankreich eine Verletzung an der Kniesehne zugezogen und wird den Reds bis zu vier Wochen fehlen.

Englands Nationalchoach Fabio Capello musste sich nach dem Spiel für dessen Einsatz über 85 Minuten rechtfertigten. Eigentlich hatter er mit Liverpool verabredet, den 30-Jährigen nur eine Stunde spielen zu lassen.

Der komplette Spielplan der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung