Wegen Vergrößerung des Kaders

Bolton macht 40 Millionen Euro Verlust

SID
Mittwoch, 10.11.2010 | 20:37 Uhr
Phil Gartside ist seit 1999 Boss der Bolton Wanderers
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Bolton Wanderers haben das Geschäftsjahr 2009/10 mit einem Verlust von rund 40 Millionen Euro abgeschlossen. Das gab der Klub des Ex-Bundesligaprofis Ivan Klasnic am Mittwoch bekannt.

Die Bolton Wanderers haben das Geschäftsjahr 2009/10 mit einem Verlust von rund 40 Millionen Euro abgeschlossen. Das gab der Klub des Ex-Bundesligaprofis Ivan Klasnic am Mittwoch bekannt.

Wanderers-Boss Phil Gartside führte das Defizit auf die Vergrößerung des Kaders unter Trainer Owen Coyle zurück. So seien umgerechnet 17,4 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben worden, ohne dass Akteure den Verein verlassen hätten.

"Causa Klasnic" zieht sich hin

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung