Bolton macht 40 Millionen Euro Verlust

SID
Mittwoch, 10.11.2010 | 20:37 Uhr
Phil Gartside ist seit 1999 Boss der Bolton Wanderers
© Getty
Advertisement
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Bolton Wanderers haben das Geschäftsjahr 2009/10 mit einem Verlust von rund 40 Millionen Euro abgeschlossen. Das gab der Klub des Ex-Bundesligaprofis Ivan Klasnic am Mittwoch bekannt.

Die Bolton Wanderers haben das Geschäftsjahr 2009/10 mit einem Verlust von rund 40 Millionen Euro abgeschlossen. Das gab der Klub des Ex-Bundesligaprofis Ivan Klasnic am Mittwoch bekannt.

Wanderers-Boss Phil Gartside führte das Defizit auf die Vergrößerung des Kaders unter Trainer Owen Coyle zurück. So seien umgerechnet 17,4 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben worden, ohne dass Akteure den Verein verlassen hätten.

"Causa Klasnic" zieht sich hin

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung