23 Millionen Euro für die Blackburn Rovers

Indischer Konzern übernimmt Blackburn Rovers

SID
Freitag, 19.11.2010 | 16:16 Uhr
Sam Allardyce trainiert seit 2008 die Blackburn Rovers
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die Blackburn Rovers sind vom indischen Geflügelkonzern Venky's gekauft worden. Anders als bei vergleichbaren Übernahmen bleibt das Klub-Management aber unverändert.

Der indische Geflügelkonzern Venky's ist neuer Eigentümer des Premier-League-Klubs Blackburn Rovers.

Für 23 Millionen Pfund (ca. 27 Millionen Euro) übernahm der Konzern 99,9 Prozent der Anteile am dreimaligen englischen Meister.

Anders als bei vergleichbaren Übernahmen anderer Klubs bleibt das Management der Rovers unverändert.

Venky's ist der erste indische Besitzer eines englischen Topklubs.

Die Rovers hatten 1995 als bislang letzter Verein außerhalb der "Big Four" Manchester United, FC Arsenal, FC Chelsea und FC Liverpool die Meisterschaft gewonnen.

Derzeit belegen die Rovers in der Premier League den 14. Platz.

Der komplette Spielplan der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung