Comeback in der englischen Nationalmannschaft?

Beckham hakt Three Lions nicht ab

SID
Donnerstag, 30.09.2010 | 00:50 Uhr
David Beckham lief in seiner Karriere bislang 115 Mal für die englische Nationalmannschaft auf
© Getty
Advertisement
Premier League
Live
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

Der von Nationalcoach Fabio Capello aussortierte David Beckham gibt den Traum von einem Comeback im Trikot der Three Lions nicht auf und will so schnell es geht fit werden.

Der englische Superstar David Beckham macht sich weiter Hoffnungen auf eine Zukunft in der englischen Nationalmannschaft. Das sagte der 35-Jährige in einem Interview auf der Internetseite des Weltverbandes FIFA (www.fifa.com).

"Die Entscheidung, ob es vorbei ist oder nicht, liegt nicht bei mir. Ich will weitermachen und will weiter für die Nationalmannschaft zur Verfügung stehen. Das ist alles, was ich tun kann. Ich weiß wirklich nicht, ob dieser Weg jetzt zu Ende ist. Aber ich werde weiter hart trainieren, um wieder topfit zu werden", sagte der 115-malige Nationalspieler.

Unsanfter Rauswurf nach der WM

Zuvor hatte Nationalcoach Fabio Capello die Karriere Beckhams bei den Three Lions etwas unsanft in einem TV-Interview für beendet erklärt.

"Ich danke ihm für seine Unterstützung während der Weltmeisterschaft, aber ich glaube, er ist inzwischen ein bisschen zu alt", sagte der 64-jährige Capello vor dem Länderspiel gegen Ungarn im August und hatte damit für reichlich Wirbel im Mutterland des Fußballs gesorgt.

Für eine Zukunft bei den Three Lions will Beckham schnellstmöglich fit werden. Deshalb wird der 35-Jährige nach dem Ende der Saison in der Major League Soccer (MLS) im November offenbar nicht erneut auf Leihbasis zu einem europäischen Klub wechseln.

"Man soll niemals nie sagen"

"Man soll niemals nie sagen, aber nach meiner Verletzung muss ich mich jetzt voll und ganz darauf konzentrieren, wieder topfit zu werden", sagte Becks, der 2009 und 2010 in der Winterpause von den Los Angeles Galaxy in die italienische Serie A zum AC Mailand ausgeliehen wurde.

Bei seinem zweiten Engagement zog sich Beckham einen Achillessehnenriss zu und versäumte deshalb die Weltmeisterschaft in Südafrika.

Am 11. September gab Beckham nach einem halben Jahr Pause sein Comeback in der US-Liga, und am vergangenen Freitag spielte der 35-Jährige erstmals wieder von Beginn an. Trotz der 0:2-Niederlage gegen die Red Bulls New York sind Beckham und Co. weiterhin Tabellenführer der MLS.

Alle News und Infos zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung