Premier League, 5. Spieltag

Dreierpack! Berbatow schießt Liverpool ab

Von SPOX
Sonntag, 19.09.2010 | 16:43 Uhr
Keine Chance für Jamie Carragher: Dimitar Berbatow steigt hoch und köpft das 3:2 für ManUnited
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Dimitar Berbatow sorgt in einem turbulenten Spiel im Alleingang für ManUniteds Sieg gegen Liverpool. Spitzenreiter FC Chelsea fuhr den nächsten Kantersieg ein. Arsenal verspielt zwei wichtige Punkte in Sunderland. Dank Rafael van der Vaart schlug Tottenham Wolverhampton. Manchester City kehrte in Wigan in die Erfolgsspur zurück.

Manchester United - FC Liverpool 3:2

Dank einer Gala von Dimitar Berbatow bleiben die Red Devils Chelsea und Arsenal auf den Fersen. In einem turbulenten Spiel verschenkte United erst unnötig eine 2:0-Führung, um am Ende doch noch als verdienter Sieger vom Platz zu gehen. Liverpool findet sich mit nur fünf Punkten aus fünf Spielen im unteren Tabellendrittel wieder.

Die Gastgeber kamen sofort schwungvoll in die Partie und drückten den FC Liverpool von Beginn an tief in die eigene Hälfte. Die erste Gelegenheit hatte Nani nach einer Viertelstunde. Nach einem geblockten Schuss von Wayne Rooney tauchte der Portugiese allein vor Liverpool-Keeper Pepe Reina auf.

Der Ball ging jedoch knapp vorbei. Auch ein Wayne Rooney-Knaller, der über den Kasten flog, sorgte für große Gefahr. Liverpool fand über weite Strecken nicht statt und konnte kaum Offensiv-Akzente setzen.

Vermeintliche Vorentscheidung durch Berbatow

Ein Schuss von Glen Johnson von der rechten Strafraumgrenze war die einzig nennenswerte Offensiv-Aktion der Gäste in Halbzeit eins. Folgerichtig erzielten die Hausherren den ersten Treffer noch kurz vor der Pause.  Nach einer Ryan-Giggs-Ecke setzt sich der Ex-Leverkusener Dimitar Berbatow im Strafraum durch und netzte per Kopf ein (42.).

Das gleiche Bild auch nach der Pause: Manchester machte weiter das Spiel und sorgte permanent für gute Angriffe. Berbatow sorgte mit einem sensationellen Fallrückzieher für das 2:0 (59.) und die vermeintliche Vorentscheidung.

Gerrard sorgt für den Ausgleich

Doch dann verteilten die Red Devils plötzlich Geschenke an Liverpool. Zunächst holte Jonathan Evans ohne Not den sonst blassen Fernando Torres im Strafraum von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Steven Gerrard sicher (64.). Bereits fünf Minuten traf Gerrard per direktem Freistoß erneut.

United wirkte aber nur kurz geschockt und schaltete schon bald wieder auf sein schnelles Kombinationsspiel und konsequentes Pressing um. Und Berbatow hatte sein Pulver noch nicht verschossen. In der 84. Minute markierte er per Kopf nach schöner Hereingabe von Paul Scholes den Endstand.

FC Chelsea - FC Blackpool 4:0

Der Meister hat auch sein fünftes Saisonspiel ganz locker gewonnen und die Tabellenführung vor Arsenal und Manchester United behauptet. Gegen Aufsteiger Blackpool war die Messe eigentlich schon nach zwölf Minuten gelesen. Da stand es nämlich schon 2:0 für die Torfabrik der Liga.

Chelsea, das auf den verletzten Frank Lampard verzichten musste, machte von Beginn an Druck. Bereits nach 70 Sekunden war Salomon Kalou zur Stelle. Der Ivorer verwertete eine Ecke seines Landsmann Didier Drogba.

Kalou betätigte sich dann als Vorbereiter, bediente Florent Malouda mustergültig für den zweiten Treffer (12.). Drogba sorgte für das 3:0 (30.) und Malouda mit seinem sechsten Saisontreffer für den Endstand (41.).

Nach dem Seitenwechsel nahm Chelsea den Fuß vom Gas und ließ Blackpool mitspielen. Ein Ehrentreffer blieb dem bedauernswerten Premier-League-Rückkehrer aber verwehrt.

Wigan Athletic - Manchester City 0:2

Nach der Pleite in Sunderland und dem unbefriedigenden Heim-Remis gegen die Blackburn Rovers waren die Citizens in Zugzwang. Im DW Stadium taten sie sich aber zunächst schwer, weil starke Regenfälle das Geläuf extrem glitschig gemacht hatten.

Carlos Tevez kam mit den Bedingungen am besten zurecht. Nach einem langen Abstoß von City-Keeper Joe Hart fand sich der argentinische Nationalspieler plötzlich frei vor dem Wigan-Tor wieder und überwand Ali Al Habsi mit einem gefühlvollen Heber (43.).

An der Entscheidung war Tevez auch maßgeblich beteiligt. Nach einem feinen Dribbling durch den Wigan-Strafraum fand er Yaya Toure, der mühelos zum Endstand einschieben konnte (20.).

AFC Sunderland - FC Arsenal 1:1

Arsenal mit einer schwachen Vorstellung im Stadium of Light. Sunderland war über den Großteil des Spiels die bessere Mannschaft, brachte sich aber quasi selbst in Rückstand, als Fabregas angeschossen wurde und der Ball aus großer Entfernung ins Tor fiel (13.). Die Chance auf die Entscheidung zugunsten Arsenals hatte Thomas Rosicky auf dem Fuß, als er eine Viertelstunde vor Schluss einen Elfmeter über den Kasten jagte. Zuvor hatte Arsenals Alexandre Song Gelb-Rot gesehen (55.).

Auch danach war Sunderland die bessere Mannschaft, Arsenal mit ungewohnt vielen Befreiungsschlägen und Fouls. Trotz der Überzahl tat Sunderland sich schwer, klare Torchancen rauszuspielen - bis zur Nachspielzeit: Nach einem Gestochere im Arsenal-Strafraum kam Darren Bent an den Ball und besorgte den verdienten Ausgleich.

Tottenham Hotspur - Wolverhampton Wanderers 3:1

Der Ex-Hamburger Rafael van der Vaart führte die Spurs zum 3:1 gegen die Wolverhampton Wanderers und auf Platz vier hinter den großen Drei FC Chelsea, FC Arsenal und Manchester United.

Der Niederländer glich per Elfmeter in der 77. Minute den 0:1-Rückstand durch Steven Fletcher (45.) aus. Roman Pawljutschenko (87.) und Alan Hutton (90.) sicherten dem Champions-League-Gegner von Werder Bremen den zweiten Saisonsieg.

FC Everton - Newcastle United 0:1

Aufsteiger Newcastle steht dank Hatem Ben Arfa auf Platz fünf der Tabelle. Der Franzose traf bei Everton zum 1:0-Siegtreffer (45.). Die Gäste ließen sich auch nicht von einem frühen Torhüter-Wechsel beeindrucken.

Stammkeeper Steve Harper musste bereits nach 35 Minuten runter, der Niederländer Tim Krul ersetzte ihn und blieb ohne Gegentor.

Der 5. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung