Premier League

Fahrverbot für Liverpool-Star Cole

SID
Freitag, 27.08.2010 | 17:29 Uhr
Joe Cole war vor der Saison vom FC Chelsea an die Anfield Road gewechselt
© Getty
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Southampton
Premier League
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

Der englische Nationalspieler Joe Cole muss wegen zu schnellen Fahrens für 50 Tage auf seinen Führerschein verzichten. Zudem muss der Star des FC Liverpool eine Geldstrafe zahlen.

Der englische Nationalspieler Joe Cole muss seinen Führerschein abgeben. Dem 28-Jährigen von Rekordmeister FC Liverpool wurde ein Fahrverbot für 50 Tage auferlegt. Das berichtete der britische Nachrichtensender "Sky News".

Cole war im November vergangenen Jahres auf der Autobahn A3 in der südenglischen Grafschaft Surrey mit 168 km/h von einer Polizeistreife geblitzt worden. Erlaubt war an der Stelle aber nur eine Höchstgeschwindigkeit von 112 km/h.

Der 56-malige Nationalspieler muss zudem eine Geldstrafe von umgerechnet 720 Euro zahlen. Er war bereits zuvor wegen Geschwindigkeitsverstößen im Straßenverkehr aufgefallen.

Bankdrücker Adebayor unzufrieden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung