Roboter Crouch zurück zu den Reds?

Von SPOX
Sonntag, 08.08.2010 | 16:24 Uhr
Peter Crouch spielte schon zwischen 2005 und 2008 für den FC Liverpool
© Getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Der FC Liverpool plant eine Rückholaktion von Peter Crouch, der noch bei Tottenham Hotspur unter Vertrag steht. Jose Mournho hat sich damit abgefunden, dass Chelseas Ashley Cole nicht kommen wird. Robinho kehrt zu Manchester City zurück, muss sich aber auf ein ernstes Gespräch gefasst machen. Gute Nachrichten gibt es von David Beckham.

Rückkehr eines Roboters? Der FC Liverpool plant offenbar die Rückkehr von Peter Crouch. Der Angreifer, der zurzeit noch bei Tottenham Hotspur unter Vertrag steht, soll der Wunschspieler von Trainer Roy Hodgson sein. Dies berichtet die "Daily Mail".

Hodgson will seine Mannschaft noch auf drei Positionen verstärken. Neben der linken Verteidigung und einem Mittelfeldspieler soll auch ein Stürmer kommen. Vorbereitet wird offenbar ein Angebot von zwölf Millionen Euro, aber Bedingung ist wohl zunächst der Verkauf von Javier Mascherano, der mit Inter Mailand in Verbindung gebracht wird.

Mourinho gibt Cole auf: Nicht wechseln wird dagegen Chelseas Außenverteidiger Ashley Cole. Jose Mourinho, der den Engländer zu Real Madrid holen wollte, hat den Transfer abgehakt. "Carlo Ancelotti hat sich klar geäußert. Er hat das Thema beendet, indem er klar gemacht, dass Cole für kein Geld der Welt gehen darf", so der Portugiese.

Mourinho gibt aber offen zu, dass Cole ein Thema in Madrid war. "Wir haben an ihn gedacht, weil er ein guter Spieler ist, mit dem ich auch gerne zusammengearbeitet habe. Ich denke, dass auch Cole aus Gründen der Professionaliät an einen Weggang gedacht hat."

Schwere Zeiten für Robinho: Mit dem FC Santos hat Robinho vor wenigen Tagen die Copa Brasil geholt. Die Leihphase ist nun vorbei. Der brasilianische Nationalspieler würde gerne weiter bei seinem Heimatverein spielen, doch da macht Manchester City nicht mit. Für den Offensivspieler wird es jetzt ernst: Roberto Mancini bittet Robinho zum Gespräch.

Dort will der Italiener ausloten, ob Robinho körperlich und mental für einen Verbleib bereit ist. Schon vor diesem Treffen steht fest: Eine erneute Ausleihe ist ausgeschlossen. Für einen Verkauf fordern die Citizens offenbar mehr als 28 Millionen Euro. Die Interessenten Benfica und Besiktas machen da bisher nicht mit.

Beckham kehrt bald zurück: Am liebsten würde David Beckham wieder beim AC Mailand spielen, aber da hat man für den Engländer keinen Platz mehr.

So bleibt Beck bei Los Angeles Galaxy und da scheint sich eine unerwartet vorzeitige Rückkehr anzubahnen. Nach dem Achillessehnenriss, erlitten im März beim Spiel Milan gegen Chievo, fiel Beckham für die WM 2010 aus.

"Die Ärzte haben meine Rückkehr für Oktober vorausgesagt, aber es sieht danach aus, dass ich drei Wochen vor dem Termin schon wieder da bin." In Los Angeles freut man sich über die frohe Kunde des Superstars.

Mourinho: "Khedira ist ein Juwel"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung