Chinese will den FC Liverpool kaufen

SID
Mittwoch, 12.05.2010 | 13:01 Uhr
Jamie Carragher und der FC Liverpool beendeten die Saison auf einem enttäuschenden siebten Rang
© Getty
Advertisement
Premier League
Live
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Der FC Liverpool steht offenbar vor der Übernahme durch einen chinesischen Unternehmer. Laut Presseberichten erwägt Zhu Jun den Kauf des englischen Traditionvereins.

Der chinesische Unternehmer Zhu Jun erwägt Berichten der Tageszeitung "Beijing Times" zufolge den Kauf des englischen Rekordmeisters FC Liverpool. Der 44-Jährige ist Vorstandsvorsitzender der Internetfirma The9 und bereits Eigentümer des chinesischen Super-League-Klubs Shanghai Shenhua. Vertreter von The9 wollten die Berichte auf Anfrage nicht kommentieren.

Der 18-malige Meister Liverpool ist hoch verschuldet und hat für das Geschäftsjahr 2009 einen Verlust von 23 Millionen Dollar vor Steuern ausgewiesen.

Die beiden US-Amerikaner Tom Hicks und George Gillett hatten den Traditionsverein im Februar 2007 für umgerechnet rund 200 Millionen Euro erworben. Durch die Finanzkrise und interne Querelen haben die beiden US-Investoren aber offensichtlich das Interesse an den Reds verloren.

West Ham feuert Teammanager Zola

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung