Freitag, 16.04.2010

Premier League

Ferguson spricht Machtwort: Rooney bleibt

Wayne Rooney wird nach Angaben von Teammanager Alex Ferguson auch nächste Saison für Manchester United auflaufen. Der Stürmer wurde zuletzt mit Real Madrid in Verbindung gebracht.

Alex Ferguson ist seit 1986 bei Manchester United
© Getty
Alex Ferguson ist seit 1986 bei Manchester United

Teammanager Alex Ferguson vom englischen Meister Manchester United hat Gerüchte über einen Wechsel von Topstürmer Wayne Rooney zum spanischen Rekordmeister Real Madrid zurückgewiesen.

"Das ist jetzt die alberne Zeit, nicht wahr? Sowas passiert immer am Saisonende", sagte Ferguson über das angebliche Interesse der Königlichen an dem Angreifer, und stellte klar: "Wayne Rooney wird auch im nächsten Jahr hier sein."

Zuvor hatte das Boulevardblatt "The Sun" berichtet, dass Real den englischen Nationalstürmer Rooney für die Rekord-Ablösesumme von 103 Millionen Euro in die spanische Hauptstadt holen wolle. Außerdem sei Madrid bereit, dem 24-Jährigen einen Wochenlohn von 285.000 Euro zu bezahlen.

Hargreaves nach Verletzungspause vor Comeback

Ferguson kündigte indes an, dass Rooney seine Knöchelverletzung überstanden habe und am Samstag im Stadtderby gegen Manchester City wohl wieder für die Roten Teufel spielen kann. Auch bei United-Kapitän Rio Ferdinand und Ryan Giggs bestünde eine Chance auf einen Einsatz, zudem könnte Ex-Bayern-Profi Owen Hargreaves nach 20 Monaten Verletzungspause sein Comeback geben.

Ferguson nannte das Spiel "das bedeutendste Derby seit langer Zeit". Das zweitplatzierte United (73 Punkte) hat vier Spieltage vor Saisonende noch eine kleine Chance auf die 19. Meisterschaft, sollte Spitzenreiter FC Chelsea (77) schwächeln.

Das viertplatzierte City kämpft dagegen um einen Platz in der Champions League, weshalb Ferguson stichelte: "Es ist das erste Mal, seit ich hier Trainer bin, dass wir gegen City spielen und die noch was erreichen können."

FC Liverpool steht zum Verkauf

Bilder des Tages - 16. April
NHL-Playoffs, Game One, Overtime: Robert Luongo (l.) kratzt den Puck von der Linie und bewahrt die Canucks vor einer Niederlage. Vancouver bezwingt Los Angeles mit 3:2
© Getty
1/6
NHL-Playoffs, Game One, Overtime: Robert Luongo (l.) kratzt den Puck von der Linie und bewahrt die Canucks vor einer Niederlage. Vancouver bezwingt Los Angeles mit 3:2
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1604/16-04-bilder-des-tages-roberto-luongo-vancouver-canucks-sebastian-vettel-red-bull-nigel-lamb-air-race-volvo-china-open-amare-stoudemire-phoenix-suns.html
Vollgas beim vierten Saisonrennen in Shanghai. Sebastian Vettel beschleunigt seinen Red Bull während des freien Trainings beim Großen Preis von China
© Getty
2/6
Vollgas beim vierten Saisonrennen in Shanghai. Sebastian Vettel beschleunigt seinen Red Bull während des freien Trainings beim Großen Preis von China
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1604/16-04-bilder-des-tages-roberto-luongo-vancouver-canucks-sebastian-vettel-red-bull-nigel-lamb-air-race-volvo-china-open-amare-stoudemire-phoenix-suns,seite=2.html
Kein Blitzeinschlag im australischen Perth, sondern spektakuläre Lichteffekte beim Red Bull Air Race. Night Lamb knallt beim zweiten Training über den Swan River
© Getty
3/6
Kein Blitzeinschlag im australischen Perth, sondern spektakuläre Lichteffekte beim Red Bull Air Race. Night Lamb knallt beim zweiten Training über den Swan River
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1604/16-04-bilder-des-tages-roberto-luongo-vancouver-canucks-sebastian-vettel-red-bull-nigel-lamb-air-race-volvo-china-open-amare-stoudemire-phoenix-suns,seite=3.html
Zu Ehren von Jackie Robinson, der als erster Farbiger vor 63 Jahren ein MLB-Spiel bestritt, tragen sämtliche Spieler die Nummer 42. Nicht nur für Statistiker eine Herausforderung
© Getty
4/6
Zu Ehren von Jackie Robinson, der als erster Farbiger vor 63 Jahren ein MLB-Spiel bestritt, tragen sämtliche Spieler die Nummer 42. Nicht nur für Statistiker eine Herausforderung
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1604/16-04-bilder-des-tages-roberto-luongo-vancouver-canucks-sebastian-vettel-red-bull-nigel-lamb-air-race-volvo-china-open-amare-stoudemire-phoenix-suns,seite=4.html
Kein Blick für die Kulisse, sondern nur für den Ball. Der Chinese Chen Jian beim Putt am zehnten Loch während der zweiten Runde der Volvo China Open
© Getty
5/6
Kein Blick für die Kulisse, sondern nur für den Ball. Der Chinese Chen Jian beim Putt am zehnten Loch während der zweiten Runde der Volvo China Open
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1604/16-04-bilder-des-tages-roberto-luongo-vancouver-canucks-sebastian-vettel-red-bull-nigel-lamb-air-race-volvo-china-open-amare-stoudemire-phoenix-suns,seite=5.html
Lehnt sich vor Beginn der Playoffs nicht zurück: Amare Stoudemire (l.) von den Phoenix Suns als Übungsleiter bei einer NBA-FIT-Veranstaltung
© Getty
6/6
Lehnt sich vor Beginn der Playoffs nicht zurück: Amare Stoudemire (l.) von den Phoenix Suns als Übungsleiter bei einer NBA-FIT-Veranstaltung
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1604/16-04-bilder-des-tages-roberto-luongo-vancouver-canucks-sebastian-vettel-red-bull-nigel-lamb-air-race-volvo-china-open-amare-stoudemire-phoenix-suns,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 15. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.