Premier League - 34. Spieltag

Nächster Rückschlag für ManUnited

Von SPOX
Sonntag, 11.04.2010 | 16:25 Uhr
Dimitar Berbatow spielte gegen Blackburn für Wayne Ronney im Sturm von ManUnited
© Getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Manchester United kam in Blackburn nur zu einem 0:0 und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze. Der FC Liverpool ließ im Kampf um die Champions-League-Qualifikation erneut Punkte liegen. Das nutzte Manchester City zu einem Big Point.

Blackburn Rovers - Manchester United 0:0

Nach dem schmerzlichen Aus in der Champions League gegen Bayern München mussten die Red Devils auch in der Liga eine Enttäuschung einstecken.

Sir Alex Ferguson hatte seine Mannschaft gegen die Blackburn Rovers auf einigen Positionen verändert. Für den verletzten Wayne Rooney stürmte Dimitar Berbatow. An seiner Seite durfte Federicho Macheda ran.

United dominierte zwar die Partie und hatte deutlich mehr Spielanteile, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. In der Schlussphase belagerten die Red Devils den Strafraum der Gastgeber, aber Blackburn wehrte alle Angriff ab.

Manchester liegt nach 34 Spieltagen mit 73 Punkten einen Zähler hinter dem FC Chelsea, der am Samstag durch ein 3:0 über Aston Villa ins FA-Cup-Finale eingezogen war und am Dienstag mit einem Sieg gegen die Bolton Wanderers davon ziehen kann.

FC Liverpool - FC Fulham 0:0

Unter der Woche waren beide Teams noch in der Europa League erfolgreich und erreichten souverän das Halbfinale. An der Anfield Road trennten sich beide Teams torlos.

Die Reds mussten ohne ihren verletzten Top-Stürmer Fernando Torres (Knieprobleme) antreten. Und auch Dirk Kuyt saß zunächst nur auf der Bank.

Liverpool verliert damit im Kampf um die Champions-League-Plätze weiter an Boden und liegt mit 56 Punkten auf Rang sechs. Allerdings hat das Team von Rafael Benitez schon zwei Spiele mehr ausgetragen als die Tottenham Hotpsur (58) und eins mehr als Manchester City (62).

Manchester City - Birmingham City 5:1

ManCity baut seine Serie aus und feierte seinen dritten Sieg in Folge. Dabei erzielten die Citizens 13 Tore. Gegen Birmingham tat sich in der ersten Halbzeit lange nichts. Aber dann kamen fünf wilde Minuten.

Carlos Tevez brachte City mal wieder in Führung (38.). Nedum Onuoha erhöhte nur zwei Minuten später per Kopf auf 2:0. Cameron Jerome verkürzte kurz darauf für Birmingham (42.). Aber Emmanuel Adebayor stellte gleich im Gegenzug den alten Abstand wieder her (43.).

Damit war City auf der Siegerstraße und spielte die Partie in der zweiten Hälfte gekonnt nach Hause. Noch mal Onuoha (74.) und Adebayor (88.) besorgten den vierten und fünften Treffer.

Ergebnisse und Tabelle der Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung