Michael Owens Saison nach Verletzung beendet

SID
Freitag, 05.03.2010 | 12:11 Uhr
Michael Owen erzielte in der Champions-League-Gruppenphase gegen Wolfsburg einen Hattrick
© Getty
Advertisement
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Manchester Uniteds Stürmer Michael Owen muss sich nach seiner Oberschenkel-Verletzung einer OP unterziehen. Der 30 Jahre alte Nationalstürmer verpasst damit auch die WM. Auch der WM-Traum von Chelsea-Star Bosingwa ist geplatzt.

Der englische Meister Manchester United muss für den Rest der Saison auf Stürmer Michael Owen verzichten. Das gab Teammanager Sir Alex Ferguson am Freitag bekannt.

Der 89-malige englische Nationalspieler muss sich am Montag wegen einer Oberschenkel-Verletzung einer Operation unterziehen. Damit kann der 30-Jährige auch seine Hoffnungen auf eine Teilnahme an der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) begraben.

Ferguson: "Schwerer Schlag"

"Das ist ein schwerer Schlag für den Jungen. Die Verletzung ist ernsthafter, als wir zunächst dachten", sagte Ferguson.

Owen wurde im Liga-Cup-Finale am vergangenen Sonntag verletzungsbedingt noch vor der Pause ausgewechselt. Zuvor hatte er beim 2:1-Sieg der Red Devils gegen Aston Villa den Ausgleichstreffer erzielt.

Auch Bosingwas WM-Traum geplatzt

Auch Portugals Abwehrspieler Jose Bosingwa vom FC Chelsea wird seiner Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Südafrika verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen.

Der Mannschaftskollege des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack laboriert an einer Knieverletzung und kann in dieser Saison nicht mehr eingesetzt werden. Das bestätigte der englische Pokalsieger FC Chelsea am Freitag.

Erneute OP

Der 27-Jährige, an dessen Verpflichtung vor der Saison der deutsche Rekordmeister Bayern München interessiert war, muss sich erneut einer Operation unterziehen, nachdem er nach einem ersten Eingriff gerade erst wieder mit dem Aufbautraining begonnen hatte.

Bosingwa ist nach Torwart Petr Cech, Michael Essien und Ashley Cole bereits der vierte prominente Ausfall beim Tabellenführer der Premier League.

Premier League Inside: Rooney und die Roten Ritter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung