ManCity kann erstmal nicht auf Bridge bauen

SID
Mittwoch, 17.03.2010 | 18:14 Uhr
Wayne Bridge spielte von 2002 bis 2010 36 Mal für die Three Lions
© Getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man Utd
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Verteidiger Wayne Bridge verzichten von Manchester City hat sich einer Operation an der Leiste unterziehen müssen. Der 29-Jährige will diese Saison aber noch sein Comeback geben.

Manchester City muss im Rennen um einen Champions-League-Platz in der Premier League vorerst auf Verteidiger Wayne Bridge verzichten.

Der ehemalige englische Nationalspieler verletzte sich am Sonntag bei der Partie gegen Sunderland (1:1) an der Leiste und musste sich am Dienstag einer Operation unterziehen. Bridge "kämpfe für eine Rückkehr noch in dieser Saison", hieß es auf der Internetseite des Vereins.

WM-Verzicht wegen Terry

Ende Februar hatte der 29-Jährige seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft und damit auch seinen Verzicht auf die WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) bekannt gegeben.

Grund für den ungewöhnlichen Schritt war eine Affäre von Bridges Ex-Freundin mit seinem ehemaligen Teamkollegen John Terry vom FC Chelsea.

Terry war im Zuge der Affäre als Kapitän des Nationalteams abgesetzt worden.

Bridge für die Three Lions weiter eine Option

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung