Chelsea wochenlang ohne Ricardo Carvalho

SID
Donnerstag, 25.03.2010 | 21:38 Uhr
Ricardo Carvalho kam 2004 vom FC Porto zu den Blues
© Getty
Advertisement
Premier League
Live
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Live
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Live
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Meisterschaftskandidat FC Chelsea muss für mindestens vier Wochen ohne Abwehrspieler Ricardo Carvalho auskommen. Der Portugiese verletzte sich beim 5:0 gegen Portsmouth am Knöchel.

Der FC Chelsea muss im Meisterschaftskampf der englischen Premier League für mindestens vier Wochen auf den portugiesischen Innenverteidiger Ricardo Carvalho verzichten.

Beim 5:0-Sieg der Blues im Nachholspiel am Mittwoch gegen den FC Portsmouth zog sich der Mitspieler von Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack eine Bänderverletzung im Knöchel zu.

Carvalho ist nach Ashley Cole, Branislav Ivanovic und Jose Bosingwa bereits der vierte verletzungsbedingte Ausfall in der Abwehr beim Klub von der Stamford Bridge, der in der Tabelle als Zweiter nur einen Punkt hinter Meister Manchester United liegt.

Blues nach Kantersieg auf Platz zwei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung