Premier League

Abstiegskampf pur in den Nachholspielen

SID
Dienstag, 09.03.2010 | 11:24 Uhr
Wenig Hoffnung bei Pompey-Keeper David James
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

In Englands Premier League stehen heute zwei Nachholspiele auf dem Programm. Bei den Duellen in Portsmouth und Sunderland geht es um nicht weniger als das sportliche Überleben.

In der Premier League stehen am heutigen Abend (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) zwei Nachholspiele an.

Im Heimspiel gegen Birmingham City muss Tabellenschlusslicht FC Portsmouth unbedingt einen Dreier landen, um sich das letzte Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt zu bewahren.

Auch rund fünfhundert Kilometer weiter nördlich geistert das Abstiegsgespenst umher.

Beim gastgebenden FC Sunderland und den Bolton Wanderers geht der Blick angesichts von nur drei bzw. fünf Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang ebenfalls nach unten.

Konkurs schwebt über Boateng und Co.

Den FC Portsmouth kann eigentlich nur noch ein Wunder vor dem harten Gang ins Unterhaus bewahren.

Das Team um den Ex-Dortmunder Kevin-Prince Boateng grüßt seit dem vierten Spieltag durchweg vom Tabellenende.

Gerade einmal magere fünf Siege konnte das Team aus der Hafenstadt in den bisherigen 27 Saisonspielen einfahren.

Nun bekommt es Pompey zum zweiten Mal innerhalb von nur vier Tagen mit dem überraschend starken Aufsteiger Birmingham City zu tun.

Aus dem 2:0-Erfolg im FA-Cup-Viertelfinale am vergangenen Samstag dürfte Portsmouth zumindest ein wenig Hoffnung auf den sechsten Saisonsieg in Englands Eliteklasse gezogen haben.

Erster Konkurs in der Premier-League-Geschichte

Doch selbst ein erneuter Sieg gegen die Blues aus Birmingham und ein fulminanter Endspurt an den verbleibenden Spieltagen könnten für das Team von Coach Avram Grant am Ende zu wenig sein.

Nachdem Pompey Ende Februar als erster Klub in der Geschichte der Premier League Konkurs anmelden musste, schwebt ein vermeintlicher Punktabzug von neun Zählern über den Südengländern.

Bleibt es bei dieser Entscheidung durch die Premier League, wäre der Abstieg für das Schlusslicht wohl besiegelt.

Beim Gegner aus Birmingham geht der Blick hingegen eher nach oben.

Nur acht Zähler Rückstand auf den großen FC Liverpool lassen die Fans von einer Teilnahme am internationalen Geschäft träumen.

Sunderland seit November sieglos

Von solchen Ambitionen können der FC Sunderland und die Bolton Wanderers nur träumen.

Beide Teams stecken noch mitten im Abstiegskampf. Dabei könnten sich die Gäste aus Bolton mit einem Sieg wohl dieser Sorgen entledigen und Sunderland gleichzeitig in noch größere Nöte bringen.

Die Form der vergangenen Wochen spricht jedenfalls klar für Bolton. Während die Black Cats aus Sunderland den letzten Liga-Erfolg Ende November feierten (1:0 gegen den FC Arsenal), zeigt die Formkurve bei den Wanderers in den letzten Wochen klar nach oben.

Gegen die Wolverhampton Wanderers und West Ham United durften die Fans der Trotters zuletzt zwei wichtige Siege bejubeln. Nun soll in Sunderland der dritte Streich folgen und der Grundstein für eine weitere Saison in der Premier League gelegt werden.

Liverpool verliert in Wigan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung