Sonntag, 14.03.2010

Premier League, 30. Spieltag

Rooney führt ManUnited an die Spitze

Auch Fulham findet keinen Weg Wayne Rooney zu stoppen. Der FC Arsenal siegt dank eines Lastminute-Treffers von Nicklas Bendtner bei Hull City. Eine Halbzeit durfte West Ham von einer Überraschung träumen, aber dann drehte der FC Chelsea auf. ManCity lässt zwei wichtige Punkte liegen.

Wayne Rooney erzielte in dieser Saison schon 32 Treffer für ManUnited
© Getty
Wayne Rooney erzielte in dieser Saison schon 32 Treffer für ManUnited

FC Sunderland - Manchester City 1:1

Oha, ein Team mit den Ansprüchen, wie sie Manchester City stellt, sollte so ein Spiel eigentlich gewinnen. Dabei hatten die Citizens beim zugegeben recht heimstarken Sunderland sogar noch mächtig Glück.

Denn dank Kenwyne Jones gingen die Hausherren schon nach neun Minuten in Führung und lagen lange Zeit auf Siegkurs. ManCity rannte an, besonders Craig Bellamy ließ zahlreiche Torschüsse ab. Aber lange ohne Erfolg.

Doch erst der eingewechselte Adam Johnson sorgte für die Erlösung: In der 90. Minute traf der linke Außenspieler zum durchaus verdienten Ausgleich.

Dennoch: Nach dem Remis liegt ManCity weiter auf Platz fünf, hat nun aber schon 14 Punkte Rückstand auf die Top Drei. Ein Hoffnungsschimmer allerdings bleibt: Man hat ein Spiel weniger als Tottenham. Ein Sieg würde reichen, um die Spurs von Platz vier zu verdrängen - und damit immerhin die Champions-League-Qualifikation zu erreichen.

Manchester United - FC Fulham 3:0

Vier Tage nach seiner Gala-Vorstellung beim 4: 0-Erfolg in der Champions League gegen den AC Mailand hat Englands Stürmerstar Wayne Rooney Manchester United zurück an die Tabellenspitze der Premier League geschossen.

Premier League, 8. Spieltag

Der Rekordmeister und Titelverteidiger siegte gegen den FC Fulham 3:0 (0:0) und übernahm mit 66 Punkten wieder die Tabellenführung vor FA-Cup-Sieger FC Chelsea (64) mit Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack.

Auf Platz drei liegt der FC Arsenal mit ebenfalls 64 Zählern. Nach torloser erster Halbzeit erzielte Rooney, der gegen Mailand zwei Tore erzielt hatte, seine Saisontreffer 24 und 25 (46. und 84.). Den Schlusspunkt setzte der ehemalige Leverkusener Stürmer Dimitar Berbatow (89.). Für Fulham war es die erste Pleite nach zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage.

FC Chelsea - West Ham United 4:1

Eine Halbzeit lang träumte das abstiegsgefährdete West Ham United von einer Überraschung - aber dann drehte der FC Chelsea auf und kam zu einem am Ende souveränen 4:1. Zunächst gingen die Blues nach einem herrlichen Kopfball von Innenverteidiger Alex in Front (16.). Gleich darauf hatte West Ham Glück, dass Matthew Upsons unbeholfener Abwehrversuch nur an der Latte landete.

Die Hammers steigerten sich jedoch und kamen durch Scott Parkers Distanzschuss aus 25 Metern zum Ausgleich (30.). Chelseas Nummer drei Ross Turnbull, wegen des Ausfalls von Petr Chech und Hilario in der Startelf, stand dabei zu weit vor der Linie, so dass er den Ball nicht mehr halten konnte.

Nach der Pause machten die Blues jedoch alles klar. Der herausragende Florent Malouda dominierte den linken Flügel nach Belieben, bereitete Didier Drogbas 2:1 (56.) vor und machte das 3:1 selbst (77.). In der Schlussphase traf erneut Drogba (90.).

Michael Ballack zeigte eine weitestgehend gute bis ordentliche Leistung.

Tottenham Hotspur - Blackburn Rovers 3:1

Tottenham hat den vierten Platz gefestigt. Die Spurs gewannen am Samstag zur Lunchtime mit 3:1 (1:0) gegen die Blackburn Rover und weisen nunmehr 52 Punkte auf. Rang vier berechtigt zur Teilnahme an der Qualifikation für die Champions League. Jermain Defoe brachte Tottenham mit seinem 17. Saisontor (45. +1) in Führung.

Der russische Stürmerstar Roman Pawljutschenko war vor 35.474 Zuschauern an der White Hart Lane mit einem Doppelpack (55. und 85.) erfolgreich.

Hull City - FC Arsenal 1:2

Vier Tage nach seinem Dreierpack beim 5:0 gegen den FC Porto in der Champions League war erneut Nicklas Bendtner der Matchwinner für den FC Arsenal.

Der dänische Nationalstürmer erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit das Siegtor der Gunners zum 2:1 (1:1) bei Hull City. Arsenal ist bis Sonntag nun Zweiter, punktgleich mit Chelsea.

Arsenal spielte nach der Gelb-Roten Karte von George Boateng 45 Minuten in Überzahl.

Zuvor hatte Andrej Arschawin die Mannschaft von Teammanager Arsene Wenger in Führung gebracht (14.) und Hulls Jimmy Bullard verwandelte einen Foulelfmeter (28.) zum 1:1.

Die Torjäger der Premier League


Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 15. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.