Tottenham lässt City und Reds hinter sich

SID
Sonntag, 21.02.2010 | 20:22 Uhr
Jermain Defoe spielt seit 2009 bei den Spurs
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Am 27. Spieltag der englischen Premier League haben sich Manchester City und der FC Liverpool torlos getrennt. Tottenham schob sich als lachender Dritter auf Platz vier vor.

Manchester City und der englische Rekordmeister FC Liverpool treten im Kampf um die Champions-League-Plätze auf der Stelle.

Die Citizens und die Reds trennten sich in der Premier League am Sonntag torlos. Manchester liegt mit 46 Punkten auf dem fünften, Liverpool mit einem Zähler Rückstand auf dem sechsten Rang.

Defoe sorgt für die Führung

Der lachende Dritte am 27. Spieltag war Tottenham Hotspur. Die Truppe aus Nordlondon setzte sich bei Wigan Athletic mit 3:0 (1:0) durch und schaffte mit ebenfalls 46 Punkten den Sprung auf Platz vier.

Jermain Defoe (27.) hatte die Spurs in Hälfte eins in Führung geschossen, Roman Pawljutschenko (85./90.+3) sorgte mit einem Doppelpack in der Schlussphase für die Entscheidung.

Gleichziehen mit Liverpool konnte Aston Villa durch einen 5:2-Erfolg gegen den FC Burnley und weist bei einem Spiel weniger die um ein Tor schlechtere Tordifferenz als die Mannschaft von Teammanager Rafael Benitez auf. Zweimal Stuart Downing (56./58.), Emile Heskey (61.), Gabriel Agbonlahor (68.) und Ashley Young (32.) erzielten die Tore für Aston Villa.

Van der Sar: Rente kann warten

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung