Ramsey mit Schien- und Wadenbeinbruch

Wenger: "Ein fürchterliches Foul"

SID
Sonntag, 28.02.2010 | 17:08 Uhr
Ryan Shawcross sieht nach seinem bösen Foul an Aaron Ramsey die Rote Karte
© Getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Aaron Ramsey, Mittelfeldspieler des FC Arsenal, hat sich im Spiel bei Stoke City einen doppelten Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Die schwere Verletzung von Aaron Ramsey vom englischen Erstligisten FC Arsenal hat sich als doppelter Schien- und Wadenbeinbruch herausgestellt. Wie der Klub mitteilte, wurde der 19 Jahre alte Waliser bereits am Samstagabend operiert.

Um zu sagen, wie lange Ramsey ausfallen wird, sei es noch zu früh, schrieb Arsenal auf der Klub-Homepage. Auf jeden Fall sei die aktuelle Saison für den Mittelfeldspieler vorzeitig beendet.

Wenger traurig und stolz

"Es war ein intensives Spiel. Ich habe nicht viele böse Fouls gesehen, aber das war fürchterlich", sagte Trainer Arsene Wenger hinterher. "Ich bin sehr traurig, aber auch stolz auf meine Mannschaft. Einen Spieler mit dieser Qualität im Alter von 19 Jahren auf diese Weise zu verlieren, ist einfach schrecklich und schwer zu akzeptieren."

Beim 3:1-Erfolg der Gunners bei Stoke City zertrümmerte Robert Huths Teamkollege Ryan Shawcross, der erstmals von Trainer Fabio Capello ins Nationalteam berufen wurde, mit einer bösen Attacke das Bein von Ramsey.

Minutenlang musste der auf dem Platz mit einer Sauerstoffmaske versorgt werden, bevor er in einen direkt ans Spielfeld gefahrenen Krankenwagen abtransportiert werden konnte.

Keine Wiederholung im TV

Der TV-Sender ""SkySport" verzichtete in der Live-Übertragung auf Wiederholungen der Szene, weil die Bilder zu aufwühlend seien.

Shawcross, der nach der dem fälligen Platzverweis mit Tränen in den Augen vom Feld ging, entschuldigte sich bei Ramsey. "Es war absolut keine Absicht. Ich würde nie einen Kollegen bewusst verletzen", sagte er: "Ich bin in Gedanken bei ihm und wünsche ihm eine möglichst schnelle Genesung."

Alles Weitere zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung