50. Liga-Tor: Torres knackt Vereinsrekord

SID
Mittwoch, 30.12.2009 | 11:34 Uhr
Fernando Torres sorgte mit seinem Last-Minute-Treffer für große Erleichterung beim FC Liverpool
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Ein Last-Minute-Sieg, weiteres Verletzungspech und ein Klubrekord: Die bislang von Pleiten, Pech und Pannen begleitete Saison des englischen Fußball-Rekordmeisters FC Liverpool scheint allmählich eine Wende zum Guten zu nehmen.

Durch den 1:0 (0:0)-Sieg beim direkten Konkurrenten Aston Villa liegen die Reds als Siebter der Premier League wieder in Schlagdistanz zum vierten Platz, der noch die Teilnahme an der Qualifikation für die Champions League garantiert.

Europameister Fernando Torres erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit das Siegtor für den Vizemeister. Der spanische Stürmerstar knackte mit dem 50. Liga-Tor im 72. Spiel die bisherige Klubbestmarke der Liverpool-Legende Roger Hunt, dem Sturmpartner von Geoff Hurst in der englischen Nationalmannschaft bei der erfolgreichen WM 1966.

"Wir hoffen, dass uns dieser Sieg einen großen Schub gibt. Villa, die Spurs und Manchester City werden weiter kämpfen und wir müssen das auch", sagte Liverpools Steven Gerrard "Sky Sports" und ergänzte zum zweiten Sieg innerhalb von 48 Stunden: "Es ist wichtig, dass wir darauf aufbauen. Fast jeder im Team ist jetzt wieder fit, also gibt es keine Entschuldigungen mehr. Wir müssen eine Siegesserie starten."

Gerrard: "Torres der Beste der Welt"

Verletzungen waren bisher das ganz große Thema bei Liverpool. Betroffen war davon auch Torres, der sich lange Zeit in der Saison mit Leistenproblemen herumplagte. "Jeder weiß: Wenn er in Form ist, ist er der Beste der Welt. Wir wollen, dass er mehr solcher Tore erzielt und uns in die Top Four schießt", sagte Gerrard.

Reds-Teammanager Rafa Benitez meinte zu den Aussichten auf die vorderen vier Plätze: "Es ist wichtig für uns, dass Gerrard und Torres fit bleiben. Wenn das der Fall ist und sie in den meisten der restlichen Spiele auflaufen können, haben wir eine sehr gute Chance."

Mit nunmehr 33 Punkten weist Liverpool als Siebter einen Rückstand von vier Zählern auf den Vierten Tottenham auf. Der Rekordmeister hat bereits sieben Niederlagen hinnehmen müssen, in der gesamten vergangenen Saison waren es lediglich zwei.

Da war man auch weitestgehend von Verletzungen verschont. Bei Aston Villa erwischte es dann den englischen Nationalspieler Glen Johnson. Der Rechtsverteidiger erlitt eine Knieverletzung und verließ den Villa Park auf Krücken. Eine Kernspintomographie sollte Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben.

Aston Villa - Liverpool FC

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung