Premier League

Blues sind jetzt praktisch schuldenfrei

SID
Mittwoch, 30.12.2009 | 15:44 Uhr
Durch seine Investitionen wurde der FC Chelsea zum europäischen Topklub: Roman Abramowitsch
© Getty
Advertisement
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Der FC Chelsea aus der Premier League hat seine Schulden nahezu auf Null heruntergefahren. Ein Darlehen von Öl-Milliardär Roman Abramowitsch wurde in Klubanteile umgewandelt.

Der russische Öl-Milliardär Roman Abramowitsch hat den ehemaligen englischen Meister FC Chelsea praktisch schuldenfrei gemacht. Das teilte der Klub nach Abschluss des Geschäftsjahres mit.

So wurde der Rest der einstmals 375,75 Millionen Euro Schulden dadurch auf Null runtergefahren, dass ein Darlehen von Abramowitsch in Klubanteile umgewandelt wurde. "Die Schulden sind fast auf Null reduziert worden, um dem Klub langfristig Stabilität zu verschaffen", sagte Bruce Buck, Präsident des Klubs des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack.

Abramowitsch hatte die Blues 2003 übernommen und mit zum Teil aberwitzigen Ablösesummen den Transfermarkt aufgemischt. Chelsea feierte unter Star-Trainer Jose Mourinho 2005 und 2006 die englische Meisterschaft. Gegenwärtig belegt Chelsea Rang eins in der Premier League. Der Geschäftsbericht wies unter anderem aus, dass die Verluste von 72,6 Millionen Euro 2008 auf 48,6 Millionen Euro reduziert werden konnten.

Bolton entlässt Trainer Gary Megson

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung