Fussball

Portsmouth siegt, Tottenham mit Remis

SID
Hassan Yebda spielt seit dieser Saison für den FC Portsmouth
© Getty

Der FC Portsmouth hat 1:0 gegen die Wolverhampton Wanderers gewonnen und konnte damit den ersten Saisonsieg in der Premier League einfahren. Tottenham und Bolton trennten sich 2:2.

Beim FC Portsmouth ist der Knoten in der englischen Premier-League am Samstag endlich geplatzt. Der Tabellenletzte gewann durch das Tor von Hassan Yebda mit 1:0 (1:0) bei Aufsteiger Wolverhampton Wanderers und sammelte damit am 8. Spieltag die ersten Punkte der Saison.

Mit sieben Niederlagen in den ersten sieben Spielen hatte Portsmouth den schlechtesten Start eines erstklassigen Klubs seit 1930 hingelegt. Der neue Besitzer Sulaiman Al-Fahim plant nun, in den Klub von der Südwestküste umgerechnet 55 Millionen Euro zu investieren.

Tottenham muss sich mit Remis zufrieden geben

Portsmouths nächster Gegner Tottenham Hotspur kam unterdessen bei den Bolton Wanderers nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und belegt nach dem ersten Unentschieden mit nunmehr 16 Punkten vorerst den dritten Rang.

Bolton ging durch Ricardo Gardner (4.) und Kevin Davies (69.) zweimal in Führung, Niko Kranjcar (34.) und Vedran Corluka (73.) glichen für die Spurs aus.

Tim Cahill hilft Tsunami-Opfern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung